UNLV-Coach Tarkanian verstorben

Von SPOX
Mittwoch, 11.02.2015 | 19:25 Uhr
Jerry Tarkanian wurde 84 Jahre alt
© getty
Advertisement
NHL
Capitals @ Islanders
NBA
Celtics @ Bulls
NFL
Patriots @ Dolphins
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16

Coach Tark ist tot. Der legendäre frühere Head Coach der University of Nevada Las Vegas, Jerry Tarkanian, ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Er wurde bekannt für seine extravagante Art und führte die Runnin' Rebels zu über 700 Siegen und einer nationalen Meisterschaft.

Tarkanian, der 2013 in die Naismith Memorial Hall of Fame aufgenommen wurde, führte UNLV zwei Mal ins Final Four mit der Krönung im Jahr 1990 - dem Sieg im National Championship Game. Er wurde am Montag mit Atemwegsproblemen und einer Infektion in ein Krankenhaus eingeliefert. Zuvor erlitt er seinen zweiten Herzanfall im vergangenen April und wurde im November wegen einer Lungenentzündung behandelt.

"Coach Tark, mein Vater, der großartigste Mann, den ich je gekannt habe, ist heute von uns gegangen, um seinen Platz im Himmel einzunehmen. Ich werde ihn an jedem Tag meines Lebens vermissen", erklärte Danny Tarkanian, Jerrys Sohn, auf Twitter.

Lichtshows und Feuerwerk

Tark the Shark verkörperte die Stadt Las Vegas mustergültig und ließ seine Spieler vor jeder Partie mit einer Lichtshow und Feuerwerk vorstellen. Das Team sorgte für so viel Begeisterung, dass Promis sich um Plätze in der sogenannten Gucci Row an der Seitenlinie rissen.

Auch gewann er vor Gericht gegen die NCAA, die versucht hatte, den Paradiesvogel aus dem College-Sport zu vertreiben. Er bekam als Vergleich seinerzeit 2,5 Millionen Dollar. 2002 trat Tarkanian schließlich mit 729 Siegen bei nur 201 Niederlagen nach 31 Jahren in der Division-I zurück.

Neben seiner Zeit bei UNLV war er auch für die San Antonio Spurs sowie für Fresno State - er führte auch die Bulldogs zweimal in die March Madness - und Long Beach State tätig.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung