Litauen bucht Halbfinale

Von SPOX
Dienstag, 09.09.2014 | 19:00 Uhr
Donatas Motiejunas und Ömer Asik lieferten sich eine intensive Partie
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
ACB
Montakit Fuenlabrada -
Iberostar Tenerife
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Litauen hat sich als erstes Team für das Halbfinale der Weltmeisterschaft in Spanien qualifiziert. In einer teilweise intensiven Partie rangen die Balten die Türkei mit 73:61 nieder. Das zweite Viertelfinale gewannen die USA gegen Slowenien deutlich.

Das Viertelfinale

Litauen - Türkei 73:61

Punkte: Renaldas Seibutis (19) - Kerem Gönlüm (13)

Rebounds: Jonas Valanciunas (13) - Ömer Asik (19)

Assists: Martynas Pocius, Renaldas Seibutis (3) - Emir Preldzic (5)

Die Türkei hatte aus dem Achtelfinale gegen Australien gelernt und war dieses Mal von Beginn an hellwach. Das Team agierte äußerst intensiv und legte wohl den besten Start im gesamten Turnier hin. Gerade Asik und Savas richteten unter den Korb eine Sperrzone ein. Die Türken waren so gut im Spiel drin, dass Coach Ataman seine Starting Five die ersten zehn Minuten fast durchspielen ließ.

Mit einer knappen 18:13-Führung ging es ins zweite Viertel. Doch dann wachten die Litauer auf. Lavrinovic lief vom Perimeter heiß und versenkte drei Dreier in Folge. Plötzlich waren die Balten wieder dick im Geschäft. Zur Halbzeit führten sie mit 33:28.

Nach der Pause drehte sich die Partie erneut. Mit einem 12:0-Lauf waren die Türken wieder am Drücker. Sie pressten über das gesamte Feld und brachten Litauen so in arge Bedrängnis. Fast fünf Minuten blieben sie ohne Punkt, ehe Seibutis mit einem Dreier die Dominanz beendete. Das Momentum wechselte erneut.

Maciulis kam immer besser in die Partie und nahm das Heft in die Hand. Knapp vier Minuten vor dem Ende lagen die Litauer mit elf Punkten vorne. Die Türken legten massenweise einfache Würfe daneben und anders als zu Beginn der Partie verloren sie die Kontrolle unter den Brettern.

Nicht überraschend, dass die einherging mit dem vierten Foul von Asik. Der Superstar schmorrte im Schlussviertel lange foulbelastet auf der Bank. Aber auch mit dem Center der New Orleans Pelicans fanden die Türken nicht mehr ins Spiel zurück. Letztendlich konnten sie die Balten am Perimeter (10/19) nicht kontrollieren und trafen in der entscheidenden Phase zu häufig die falsche Entscheidung. Litauen steht damit als erster Halbfinalteilnehmer fest.

Die Topscorer, Assistgeber und Rebounder der WM

Das zweite Viertelfinale:

Slowenien - USA 76:119

Punkte: Goran Dragic (13) - Klay Thompson (20)

Rebounds: Domen Lorbek, Jure Balazic (6) - Anthony Davis (11)

Assists: Goran Dragic (4) - Derrick Rose (5)

Hier geht's zur Analyse!

Die FIBA-WM 2014 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung