Deutschland bleibt im Rennen

SID
Montag, 25.11.2013 | 22:30 Uhr
DBB-Präsident Ingo Weiss hat die Teilnahme an der WM 2014 noch nicht abgehakt
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski-Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Heat @ 76ers
NBA
Bulls @ Clippers
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
Liga ACB
Saski Baskonia -
Barcelona
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Jazz @ Pelicans
NCAA Division I
West Virginia @ Oklahoma
Basketball Champions League
AEK -
Bayreuth
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Orlandina

Deutschlands Basketballer dürfen sich weiter Hoffnung auf die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2014 in Spanien machen.

Wie der Deutsche Basketball Bund (DBB) am Montag mitteilte, entschied der Weltverband FIBA im argentinischen Buenos Aires, dass alle 15 Bewerber im Rennen um eine Wildcard bleiben. Ursprünglich hatte das Central Board des Verbands eine Vorauswahl der Anwärter treffen wollen.

"Ich bin froh, dass wir weiterhin im Rennen um eine der vier Wildcards sind, hatte aber auch nichts anderes erwartet. Es bleibt schwierig, eine Wildcard zu bekommen, denn alle 'Schwergewichte' sind weiterhin im Rennen", sagte DBB-Präsident Ingo Weiss auf der Verbandshomepage.

Neben Deutschland bewerben sich auch Russland, Griechenland, Italien, die Türkei, China, Bosnien und Herzegowina, Kanada, Finnland, Israel, Nigeria, Polen, Brasilien, Katar und Venezuela. Eine Entscheidung fällt beim nächsten Treffen der FIBA am 1. und 2. Februar 2014 in Barcelona.

Die Ergebnisse in der BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung