Drei Wochen im Gips

Russlands Vorontsevich verpasst EuroBasket

Von SPOX
Montag, 26.08.2013 | 10:15 Uhr
Vorontsevich (l.) verliert das Duell gegen Litauens Jonas Valanciunas
© getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Hiobsbotschaft für die russische Mannschaft. Power Forward Andrey Vorontsevich hat sich im Testspiel gegen Finnland am Freitag am Knöchel verletzt und wird für die komplette EuroBasket nicht zur Verfügung stehen. Damit wird die Personaldecke von Coach Vasily Karasev immer dünner.

Bei einer Kolision unter dem Korb zog sich der 26-Jährige, der im Nationalteam auch als Center eingesetzt wird, eine Wunde an der Stirn zu, die nach dem Spiel mit acht Stichen genäht werden musste. Gleichzeitig verstauchte er sich jedoch auch den Knöchel.

Dieser wird ihn an einer EM-Teilnahme hindern: Eine Kernspin-Untersuchung ergab, dass er den Fuß mindestens drei Wochen im Gips tragen muss, das Turnier beginnt jedoch schon in neun Tagen.

"Das ist für uns ein großer Verlust. Vorontsevich war nicht nur im finalen Zwölf-Mann-Kader, er war ein Spieler unserer Starting Five", erklärte Coach Karasev. "Ich hoffe sehr, dass das Team in dieser schwierigen Situation näher zusammenrückt und nicht aufgibt."

Liste der Ausfälle wird immer länger

Damit wird die Situation immer problematischer für Karasev. Seine NBA-Stars Timofey Mozgov und Andrei Kirilenko sind nicht dabei, auch Center Sasha Kaun und Power Forward Victor Khryapa warden ihm nicht zur Verfügung stehen.

Mut macht das 90-73 gegen Finnland: Shooting Guard Vitaliy Fridzon machte 16 Punkte, Small Forward Sergey Monya verbuchte 15 Zähler sowie neun Rebounds und fünf Assists. Russland startet am 4. September in der Gruppe D gegen Italien in die EuroBasket.

Die Kader der Gruppe D

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung