Finanzkraft von Bayern München

Bambergs Heyder befürchtet Wachablösung

Von Marco Heibel
Donnerstag, 11.07.2013 | 16:56 Uhr
Die Bayern sollen auch an Anton Gavel (M.) von Bamberg interessiert sein
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live

Trotz zuletzt vier deutscher Meisterschaften in Folge befürchtet Manager Wolfgang Heyder von den Brose Baskets Bamberg eine Wachablösung im deutschen Basketball. Grund: die Finanzkraft von Bayern München.

"Bis zum 25. Juli sollte der Kader stehen", sagte Heyder im Interview mit "Sport1". Der Manager, der bislang lediglich Shooting Guard Jamar Smith von Hapoel Gilboa Galil verpflichtet hat, schob die Favoritenrolle für die kommende BBL-Saison ganz klar dem diesjährigen Halbfinalisten Bayern München zu.

"Wir sehen ja, was der FC Bayern investiert. Nach John Bryant und Lucca Staiger kommt jetzt noch Malcolm Delaney. Und auch Bryce Taylor soll schon unterschrieben haben", zählte Heyder die Einkäufe der Münchner auf. "Wir haben definitiv nicht diese Möglichkeiten", stellte der 56-Jährige fest. "Entsprechend müssen wir etwas ruhiger an die Sache herangehen und schauen, dass wir gute und finanzierbare Lösungen finden."

Heyder glaubt an Gavel-Verbleib

Auch Bambergs Starspieler und Finals-MVP Anton Gavel wird seit geraumer Zeit mit Bayern München in Verbindung gebracht. Heyder ist jedoch "felsenfest davon überzeugt", dass der Deutsch-Slowake seinen bis 2014 laufenden Vertrag in Bamberg erfüllen wird.

Der 56-Jährige rechnet sich sogar gute Chancen aus, den defensivstarken Guard langfristig binden zu können: "Es ist zwar noch nicht über die Bühne, aber wir werden versuchen, das in den nächsten Wochen hinzubekommen."

Wenig Hoffnung bei Elias Harris

Den deutschen Nationalspieler Elias Harris, der beim NBA-Draft nicht berücksichtigt wurde, nannte Heyder einen "interessanten Spieler". Allerdings räumte der Bamberger Manager ein, dass wenig Hoffnung bestehe, den Forward zu verpflichten, der derzeit in der NBA Summer League um einen Vertrag kämpft: "Es ist für uns schwierig, mit ihm in irgendeiner Weise zu planen. Wir wollen auch nicht so lange warten."

Auf anderen Positionen im Kader zeichnen sich dagegen Veränderungen ab. So deutete Heyder eine Trennung von Bostjan Nachbar an und erklärte, den deutschen Center-Talenten Philipp Neumann und Maik Zirbes mehr Spielzeit geben zu wollen. Als Abgänge fest stehen bislang Alex Renfroe und A.J. Ogilvy.

Die BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung