Bayern verliert schon wieder

SID
Samstag, 09.03.2013 | 23:02 Uhr
Trotz der 19 Punkte von Tyrese Rice verloren die Bayern in Tübingen
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski-Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Bulls @ Clippers
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Jazz @ Pelicans
NCAA Division I
West Virginia @ Oklahoma
Basketball Champions League
AEK -
Bayreuth
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Orlandina

Bayern München hat seinen zweiten Platz in der Basketball-Bundesliga nicht festigen können. Durch die 86:89 (48:42)-Niederlage bei den Walter Tigers Tübingen hat das Team von Ex-Bundestrainer Svetislav Pesic weiter nur zwei Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten EWE Baskets Oldenburg.

Spitzenreiter und Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg kann am Sonntag bei Phoenix Hagen sein Polster auf München auf zehn Zähler ausbauen. Die Bayern, bei denen Tyrese Rice mit 19 Punkten bester Werfer war, kassierten in Tübingen ihre zweite Niederlage in den vergangenen drei Ligaspielen. Tübingen hingegen sprang durch den Sieg vorerst auf Rang acht.

ratiophram Ulm siegte unterdessen nach dem erfolgreichen Viertelfinal-Hinspiel im Eurocup gegen Uxue Bilbao Basket (85:81) auch gegen Frankfurt Skyliners trotz eines Zehn-Punkte-Halbzeitrückstands 74:66 (31:41) und sprangen damit vorerst auf Rang vier. Frankfurt verpasste nach zuvor drei Ligasiegen in Serie die Chance, auf einen Nichtabstiegsplatz zu klettern.

Trier mit wichtigem Sieg

Im Kampf um die Play-off-Plätze gelang TBB Trier gegen die Telekom Baskets Bonn mit 70:68 (36:29) ein wichtiger Sieg. Die Moselstädter halten damit Anschluss zum achten und letzten Play-off-Platz. Bonn bleibt trotz seiner erst zweiten Niederlage in den vergangenen neun Ligaspielen auf Rang sieben. Ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt gelang den Neckar Riesen Ludwigsburg. Gegen den Tabellennachbarn Eisbären Bremerhaven gewannen die Schwaben 92:75 (53:42) und haben damit zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Die Gäste hingegen müssen mehr denn je um den Klassenerhalt zittern.

Tabellenschlusslicht LTi Giessen bleibt auch weiterhin bei nur vier Saisonsiegen. Gegen den Mitteldeutschen BC verloren die Hessen 76:89 (33:44) und stehen zusätzlich durch zwei Punktabzüge belastet bei nur vier Zählern in 25 Spielen. Für die Gäste aus Weißenfels war es ein wichtiger Erfolg im Kampf um den Ligaverbleib.

Die Tabelle der BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung