Knappe Niederlage für den Vizemeister

Ulm verpasst Eurocup-Coup gegen Belgrad

SID
Mittwoch, 09.01.2013 | 23:41 Uhr
Allan Ray und seine Ulmer verpassten nur knapp eine Sensation im Eurocup gegen Belgrad
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Zielona Gora -
Bonn
Basketball Champions League
Teneriffa -
Ludwigsburg
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Riesen Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Petrol Olimpija -
Medi Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Vizemeister ratiopharm Ulm hat einen Überraschungserfolg zum Auftakt der Top-16-Runde des Eurocups verpasst. Gegen Roter Stern Belgrad unterlag der Tabellenfünfte mit 95:100.

Gegen den serbischen Serienmeister Roter Stern Belgrad unterlag der Tabellenfünfte der Bundesliga mit 95:100 (39:48).

Die Ulmer, bei denen John Bryant mit 20 Punkten und Allan Ray mit 19 Zählern die besten Punktesammler waren, boten den favorisierten Gästen zwar über weite Strecken Paroli. Ein besonders starkes letztes Viertel (37:31) genügte aber nicht zum Coup gegen das vom überragenden Igor Rakocevic angeführte Top-Team aus Belgrad. Der 34 Jahre alte Ex-Welt- und Europameister erzielte 32 Punkte.

Die jeweils Erst- und Zweitplatzierten der vier Vierergruppen der Top-16-Runde qualifizieren sich für das Viertelfinale. Das nächste Spiel bestreiten die Ulmer am kommenden Mittwoch (19.00 Uhr) bei Unics Kasan.

Die Tabelle der BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung