Erfolge für Bayern und Frankfurt

SID
Mittwoch, 26.12.2012 | 21:49 Uhr
Svetislav Pesic und seine Bayern haben nach dem Sieg wieder Kontakt zum Spitzenfeld
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Für Bayern München und die Frankfurt Skyliners war in der Basketball-Bundesliga am Zweiten Weihnachtstag Bescherung. Beide Teams siegten und konnten sich so in der Tabelle verbessern. Die Bayern haben nun wieder Kontakt zu den Spitzenplätzen.

Die Bayern kletterten durch ihren vierten dreistelligen Sieg in Serie mit 104:71 (48:33) gegen Eisbären Bremerhaven vom sechsten auf den fünften Platz und haben die Spitze des Verfolgerfeldes von Meister und Tabellenführer Brose Baskets Bamberg nunmehr in Sichtweite.

Frankfurt gab unterdessen am Tabellenende die "rote Laterne" durch seinen fünften Saisonsieg mit 76:59 (34:23) gegen Altmeister BBC Bayreuth ab. Unmittelbar vor München zog ratiopharm Ulm mit dem früheren Serienmeister Alba Berlin nach Pluspunkten gleich. Die Ulmer siegten gegen TBB Trier 73:58 (47:21) und sicherten sich damit im Rennen um die Europacup-Ränge zwei wichtige Punkte.

Giessen am Boden

Die Giessen 46ers sind dagegen über Weihnachten auch sportlich das Sorgenkind Nummer eins geworden. Vier Tage nach Bekanntgabe ihres Insolvenzantrages stürzten die Hessen durch eine 88:93 (77:77, 25:21)-Niederlage nach Verlängerung beim Abstiegskonkurrenten Mitteldeutscher BC ans Tabellenende ab.

Am Donnerstag steht für Gießens Vereinsführung wegen der finanziellen Probleme ein Krisen-Treffen bei der Liga-Spitze auf dem Programm.

Der 15. Spieltag der BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung