Starkes Alba Berlin gewinnt in Siena

SID
Freitag, 12.10.2012 | 23:19 Uhr
Je 14 Punkte: Dashaun Wood teilte sich mit Nihad Djedovic die Ehre des Topscorers
© Getty
Advertisement

Alba Berlin hat zum Auftakt der Euroleague für eine Überraschung gesorgt: Der deutsche Basketball-Bundesligist gewann am Freitagabend beim italienischen Meister Montepaschi Siena nach einer starken Mannschaftsleistung 92:82 (42:39) und bestätigte damit die gute Form der noch jungen Saison. Die Brose Baskets zeigten beim FC Barcelona eine starke kämpferische Leistung, unterlagen aber dennoch mit 60:72 (26:43).

Bester Akteure in der Mannschaft von Trainer Sasa Obradovic waren Aufbauspieler DaShaun Wood mit 15 Punkten und der bosnische Nationalspieler Nihad Djedovic mit 14 Zählern.

Vor allem die deutlich bessere Wurfquote (58 zu 44 Prozent) gab den Ausschlag in einem knappen Spiel für Alba. Die Berliner waren nur durch eine Wildcard in die Königsklasse gerutscht.

Barcelona zu stark für Bamberg

Hingegen hat der deutsche Meister Brose Baskets Bamberg die erwartete Niederlage einstecken müssen. Beim spanischen Spitzenteam FC Barcelona unterlagen die Bamberger 60:72 (26:43).

Vor allem im ersten Viertel fand die Mannschaft von Bambergs Trainer Chris Fleming überhaupt nicht ins Spiel und erzielte lediglich neun Punkte.

Für die Bamberger stemmte sich einzig der ehemalige NBA-Spieler Bostjan Nachbar (20 Punkte, vier Rebounds) mit einer starken Leistung gegen die Niederlage. Kein weiterer Akteur der Franken traf neben Nachbar zweistellig.

Euroleague: Die Ergebnisse im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung