Nach der verpassten Qualifikation

Alba Berlin erhält Euroleague-Wildcard

SID
Mittwoch, 20.06.2012 | 20:52 Uhr
Heiko Schaffartzik (M.) darf mit Alba Berlin an der höchsten europäischen Spielklasse teilnehmen
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Rockets @ Warriors
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Alba Berlin darf in der kommenden Saison in der Euroleague antreten. Der achtfache deutsche Meister erhielt am Mittwoch eine Wildcard, wie die Liga nach ihrer Vorstandssitzung in Barcelona mitteilte.

Der Vorstand würdigte Albas sportliche Leistung sowie seine hohen Zuschauerzahlen, das Marketing und seine Fan-Kultur, das Alba zu einem von Europas "Elite-Klubs" mache.

Die Berliner übernehmen den Platz des russischen Vereins BC Khimki, der sich durch einen zweiten Platz in der dortigen Liga automatisch qualifizierte.

Neben dem amtierenden Meister Brose Baskets Bamberg ist Alba Berlin das zweite deutsche Team, das in der Gruppenphase der Euroleague antritt. Auch Vizemeister ratiopharm Ulm kann sich noch in einer Ausscheidung für den Wettbewerb qualifizieren.

Die vergangene BBL-Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung