Nächste Pleite für DBB-Team

Deutschland verliert auch zweites Spiel

SID
Samstag, 07.08.2010 | 20:18 Uhr
Demond Greene von Bayern München war gegen Kroatien bester Werfer des DBB-Teams
© sid
Advertisement
NBA
Live
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat auch ihr zweites Spiel beim Vier-Nationen-Turnier auf Zypern verloren. Das Team von Dirk Bauermann unterlag Kroatien knapp mit 76:77.

Trotz einer Leistungssteigerung haben die deutschen Basketballer auch ihr zweites Spiel beim Vier-Nationen-Turnier auf Zypern verloren. Die Mannschaft von Bundestrainer Dirk Bauermann unterlag in Limassol Kroatien mit 76:77 (44:40).

Zum Auftakt am Freitag gab es eine deutliche 54:82-Niederlage gegen den EM-Dritten Griechenland. Letzter Gegner beim Vorbereitungsturnier auf die WM in der Türkei (28. August bis 12. September) ist am Sonntag (17.30) Russland.

Greene bester Werfer

Bester Werfer im deutschen Team gegen die Kroaten war Demond Greene von Zweitligist Bayern München mit elf Punkten. Ohne ihren Superstar Dirk Nowitzki, der auch seine Teilnahme an der WM abgesagt hatte, erwischte Deutschland den besseren Start und führte nach elf Minuten deutlich mit 28:14.

Doch bis zur Halbzeit kämpfte sich Kroatien wieder heran und drehte im zweiten Durchgang die Begegnung.

Bei der WM trifft die Bauermann-Truppe in der Gruppe A auf Athen-Olympiasieger Argentinien (28. August), Vize-Europameister Serbien (29. August), Australien (30. August), Afrikameister Angola (1. September) und Jordanien (2. September).

Deutschland kassiert gegen Griechenland eine Klatsche

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung