Göttingen gewinnt EuroChallenge

Eine einzige Party

SID
Montag, 03.05.2010 | 15:54 Uhr
Die BG Göttingen hat die EuroChallenge gewonnen
© K1X
Advertisement
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat

Nach der Schluss-Sirene wurde aus der Lok-Halle eine Fest-Halle. Beim Anblick der Sektduschen und Freudentänze brauchte es einige Minuten, bevor sich die Verantwortlichen der BG Göttingen des historischen Moments bewusst wurden.

"Ich habe Angst, der Wecker könnte klingeln, und alles war nur ein Traum", meinte Geschäftsführer Marc Franz nach dem Gewinn der EuroChallange.

Als dritter deutscher Basketball-Klub nach Alba Berlin (Korac-Cup 1995) und dem Mitteldeutschen BC (Europe-Cup 2004) trugen sich die Niedersachsen in die Liste der Europacup-Sieger ein.

Die Arena schien zu explodieren, als Nar Zanolin, Generalsekretär des Weltverbandes FIBA, der Mannschaft von Coach John Patrick nach dem 83:75 (35:28) im Finale gegen den russischen Vertreter Krasnye Krylia die begehrte Trophäe überreichte.

"Großartige Sache"

Auf dem riesigen Silberpokal dürfen die Göttinger nunmehr ihren Namen neben so etablierten Mannschaften wie Real Madrid oder Maccabi Tel Aviv eingravieren. Es war ein unerwarteter wie riesiger Erfolg für die BG und Werbung für die Bundesliga.

"Alba im Finale des Euro-Cups und nun der Sieg von Göttingen, das ist eine großartige Sache, die uns als Liga nützt," sagte Jan Pommer, Geschäftsführer der Basketball-Bundesliga (BBL).

Denn der Göttinger Finalsieg beschert der Bundesliga einen weiteren Startplatz in der EuroChallenge, die BG wird in der kommenden Saison im Euro-Cup, dem zweitwichtigsten Wettbewerb nach der Euroleague, starten.

Dazu Pommer: "Das ist ein Beleg dafür, dass die Bundesliga im internationalen Konzert mittlerweile eine durchaus beachtliche Rolle einnimmt."

Europa von Atmosphäre beeindruckt

Dass die Göttinger ihren großen Coup mit jungen, erfolgshungrigen Spielern und einem Mini-Etat von 1,7 Millionen Euro perfekt machten, verblüffte nicht nur die Konkurrenz. Kurz gesagt: Europa staunt über die BG Göttingen.

FIBA-Vertreter Zanolin hat besonders die Stimmung beeindruckt: "Ich habe noch nie erlebt, dass die Menschen einer Stadt ein so inniges Verhältnis zu ihrer Mannschaft haben und auch die Trainer und Spieler so dicht an den Fans sind."

Als Vater des Erfolgs wurde besonders John Patrick gefeiert. "Man kann sehen, dass Göttingen eine Basketball-Stadt ist. Der Sieg ist süß, denn das hier ist wirklich eine Gruppe von besonderen Menschen", schwärmte der BG-Coach, dessen schneller, aber extrem kontrollierter Basketball von den Spielern optimal umgesetzt wird - und die Fans begeistert.

Veilchen hoffen auf neue Sponsoren

Durch den Gewinn der EuroChallenge erhoffen sich die Veilchen einen Schub beim Werben um neue Sponsoren sowie für die am kommenden Wochenende beginnenden Play-offs in der Bundesliga.

Mit breiter Brust wird der Tabellendritte der Vorrunde sicherlich zum ersten Spiel der Best-of-five-Serie am kommenden Samstag (17.55 Uhr) gegen die Eisbären Bremerhaven antreten.

Doch nach dem ersten Europapokal-Gewinn steht vor dem Anlauf auf den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte noch eine angenehme Pflicht: die Eintragung ins Goldene Buch der Stadt und anschließend eine große Fete mit den euphorischen Fans.

Göttingen gewinnt EuroChallenge

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung