Mehrsport

Neuseeland mit wichtigem Sieg gegen die Briten

SID
die neuseeländischen Segler gewinnen gegen Großbritannien

Die neuseeländischen Segler sind am fünften Tag der Herausfordererrunde beim 35. America's Cup dem erneuten Duell mit den USA einen Schritt näher gekommen.

Neuseeland, 2013 dramatisch an den Amerikanern gescheitert, besiegte vor Bermuda das britische Boot um den viermaligen Olympiasieger Sir Ben Ainslie und liegt mit sechs Zählern nur einen Punkt hinter dem bereits qualifizierten Titelverteidiger USA auf Platz zwei.

Großbritannien gewann sein zweites Rennen des Tages gegen Schlusslicht Frankreich (2) und hat als Dritter nun fünf Zähler auf dem Konto. Allerdings haben die Briten schon ein Rennen mehr als die Neuseeländer bestritten und waren zudem mit zwei Punkten mehr als der große Konkurrent ins Rennen gegangen. Am für Donnerstag ursprünglich eingeplanten Reservetag wurden die am Mittwoch wegen Windflaute ausgefallenen Rennen nachgeholt.

Zudem besiegte das US-Boot die viertplatzierten Japaner (3), die zuvor gegen Frankreich gewonnen hatten. Schweden (2) hatte einen Ruhetag.

Im Kampf um die älteste Sporttrophäe der Welt treten die fünf Herausforderer-Teams in der ersten Runde zweimal gegeneinander sowie gegen die USA an. Für einen Sieg gibt es einen Punkt. Die besten vier Crews kommen in die folgenden Play-offs, in denen bis zum 12. Juni der Gegner für die automatisch für den eigentlichen America's Cup qualifizierten USA ermittelt wird. Dieser beginnt am 17. Juni.

Alle Mehrsport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung