Keine weitere Berufung bei Pistorius

SID
Freitag, 26.08.2016 | 13:28 Uhr
Oscar Pistorius wurde für schuldig erklärt
Advertisement
BSL
Anadolu Efes -
Sakarya
NHL
Capitals @ Islanders
NBA
Celtics @ Bulls
Champions Hockey League
Brünn -
Jyväskylä
Champions Hockey League
Zürich -
Liberec
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
World Championship Boxing
Jeff Horn vs Gary Corcoran
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 1
European Challenge Cup
Pau -
Agen
NBA
Lakers @ Cavaliers
NHL
Penguins @ Golden Knights
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 2
European Rugby Champions Cup
Ulster -
Harlequins
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 3 -
Session 2
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
World Championship Boxing
Billy Joe Saunders vs David Lemieux
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
NHL
Kings @ Flyers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 Session 1
NHL
Jets @ Islanders
ACB
Montakit Fuenlabrada -
Iberostar Tenerife
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
Premiership
Leicester -
Saracens

Der wegen Mordes verurteilte südafrikanische Paralympicssieger Oscar Pistorius muss voraussichtlich nicht über die verhängten sechs Jahre Haft hinaus im Gefängnis bleiben. Eine Berufung wurde abgelehnt.

Ein Gericht in Johannesburg lehnte am Freitag fast zwei Monate nach der Straffestsetzung einen Antrag der Staatsanwaltschaft (NPA) auf Eröffnung einer weiteren Berufungsverfahrens ab. Die Anklage hatte erneut eine höhere Strafe für Pistorius erwirken wollen.

Richterin Thokozile Masipa stufte die Erfolgsaussichten der Staatsanwaltschaft in einer abermaligen Revision als gering ein und wies den Antrag daher zurück. Masipa hatte Anfang Juli das ursprüngliche Strafmaß von fünf Jahren in einem ersten Berufungsverfahren auf sechs Jahre erhöht.

Urteil schockierend milde?

Die NPA hatte das Urteil als "schockierend milde" bezeichnet, das Strafmaß stünde nicht im Verhältnis zur Tat. Pistorius hatte 2013 seine Lebensgefährtin Reeva Steenkamp erschossen. Der Staatsanwaltschaft bleibt allerdings als letzte Option noch der Gang vor Südafrikas Obersten Gerichtshof.

Die Verteidigung von Pistorius zeigte bislang kein Interesse daran, ihrerseits noch einmal in Berufung zu gehen. "Genug ist genug", sagte Rechtsanwalt Barry Roux. "Dieser Prozess ist bis zum Exzess ausgereizt", sagte Roux und warf der Anklage vor, seinen 29 Jahre alten Mandanten "wie einen Pingpongball zwischen Gerichtssälen hin und her zu schicken".

Strafmildernde Umstände

Richterin Masipa war beim Strafmaß neun Jahre unter der von der Anklage geforderten Strafe von 15 Jahren geblieben. In der Begründung führte sie einige strafmildernde Umstände an, darunter auch die von der Verteidigung vorgebrachte Möglichkeit einer Verwechslung.

Der im Südafrika verwendete Mord-Begriff entspricht im deutschen Rechtssystem dem Tatbestand des Totschlags. In erster Instanz war der unterhalb der Knie amputierte Prothesensprinter wegen fahrlässiger Tötung zu fünf Jahren Haft verurteilt worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung