Sonstiges

Weltcup-Finale: Isabell Werth raus

SID
Isabell Werth hatte lange auf die Teilnahme in Göteborg gehofft
© getty

Die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth muss wegen einer Verletzung ihres Pferdes Don Johnson auf die Teilnahme am Weltcup-Finale am Osterwochenende in Göteborg verzichten. Sie habe "bis zum letzten Moment gehofft, dass wir es doch zum Finale schaffen", schrieb die 46-Jährige auf ihrer Homepage.

"Aber Jonny ist einfach noch nicht so weit, und ich werde auf keinen Fall etwas übers Knie brechen. Dazu ist mir seine Gesundheit viel zu wichtig."

Nach Werths Absage sind aus dem deutschen Dressur-Aufgebot nur Fabienne Lütkemeier (Paderborn) und Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) in Göteborg dabei. Die Weltranglistenerste Kristina Bröring-Sprehe (Dinklage) hatte ihrem Championatspferd Desperados im Anschluss an die EM im August 2015 in Aachen eine lange Turnierpause gegönnt und deshalb auf die Weltcup-Saison verzichtet.

Olympiasiegerin fehlt auch

Ebenfalls fehlen wird in Göteborg die britische Olympiasiegerin Charlotte Dujardin, die sich mit ihrem Pferd Valegro gezielt auf Rio vorbereitet.

Beim Weltcup-Finale der Springreiter sind im Scandinavium fünf Deutsche dabei. Neben dem ehemaligen Doppel-Europameister Christian Ahlmann (Marl) starten auch Marco Kutscher (Bad Essen), Daniel Deußer (Wolvertem/Belgien), der dreimalige Weltcupsieger Marcus Ehning (Borken) sowie der erst 22-jährige Niklas Krieg (Villingen). Krieg war über die bereinigte Rangliste der Westeuropaliga ins Aufgebot gerückt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung