Wegen fehlender Beteiligung an Sponsorengeldern

Caddies klagen auf Schadenersatz

SID
Dienstag, 03.02.2015 | 23:19 Uhr
Mike Hicks (r.) führt die Gruppe der klagenden Caddies an
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die Caddies auf der US-Golf-Tour klagen gegen ihre fehlende Beteiligung an Sponsorengeldern: 80 Helfer, die den Profis bei den Turnieren die Tasche tragen und zudem mit Rat und Tat zur Seite stehen, wollen vor Gericht eine Beteiligung an rund 50 Millionen Dollar Einnahmen aus der Werbung auf ihren Leibchen erstreiten.

Angeführt wird die Gruppe von Mike Hicks, einst Caddie des inzwischen verstorbenen ehemaligen Major-Champions Payne Stewart, und Kenny Harms, der gemeinsam mit US-Profi Kevin Na auf die Runden geht.

Die Caddies beklagen sich zudem über mangelnde Wertschätzung, sie würden als "zweitklassiger Teilnehmer des Spiels" angesehen. Außerdem würden sie keine Hilfe bei der Gesundheitsversorgung und keine Pensionszahlungen erhalten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung