Dienstag, 03.02.2015

Wegen fehlender Beteiligung an Sponsorengeldern

Caddies klagen auf Schadenersatz

Die Caddies auf der US-Golf-Tour klagen gegen ihre fehlende Beteiligung an Sponsorengeldern: 80 Helfer, die den Profis bei den Turnieren die Tasche tragen und zudem mit Rat und Tat zur Seite stehen, wollen vor Gericht eine Beteiligung an rund 50 Millionen Dollar Einnahmen aus der Werbung auf ihren Leibchen erstreiten.

Mike Hicks (r.) führt die Gruppe der klagenden Caddies an
© getty
Mike Hicks (r.) führt die Gruppe der klagenden Caddies an
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Angeführt wird die Gruppe von Mike Hicks, einst Caddie des inzwischen verstorbenen ehemaligen Major-Champions Payne Stewart, und Kenny Harms, der gemeinsam mit US-Profi Kevin Na auf die Runden geht.

Die Caddies beklagen sich zudem über mangelnde Wertschätzung, sie würden als "zweitklassiger Teilnehmer des Spiels" angesehen. Außerdem würden sie keine Hilfe bei der Gesundheitsversorgung und keine Pensionszahlungen erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren
Martyna Trajdos hat zum zweiten Mal in ihrer Karriere ein Grand-Slam-Turnier gewonnen

Trajdos gewinnt in Jekaterinburg

Sebastian Brendel und Jan Vandrey starten gut in die Weltcup-Saison

Kanu-Asse Brendel/Vandrey starten mit Rang zwei in Weltcup-Saison

Dirk Schimmelpfennig kann den "Unmut der Verbände sehr gut nachvollziehen"

Irritationen über Sportförderung 2018 - DOSB: "Unnötige Verzögerung"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.