Weltmeisterschaften in Breslau

Oswald nach Bestleistungen Zwölfter

SID
Samstag, 26.10.2013 | 22:19 Uhr
Tatjana Kaschirina aus Russland gewann mit einer Zweikampfleistung von 332 kg den WM-Titel
© getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Gewichtheber Robert Oswald hat bei den Weltmeisterschaften in Breslau in der Gewichtsklasse bis 94 kg den olympischen Zweikampf mit zwei persönlichen Bestleistungen beendet.

Der 25-Jährige verbesserte seinen Höchstwert in der Gesamtwertung (350) sowie in der Einzeldisziplin Reißen (160) um jeweils drei Kilogramm. Die Goldmedaille gewann der Olympiazweite Alexander Iwanow aus Russland (402) vor dem Kasachen Almas Uteschow (397) und dessen Landsmann Wladimir Sedow (396). Im Stoßen sicherte sich Iwanow (222) ebenfalls den Titel, das Reißen gewann Alexander Makaranka (Bulgarien/180).

Bei den Frauen gewann Olympiasiegerin Tatjana Kaschirina aus Russland in der Gewichtsklasse über 75 kg mit einer Zweikampfleistung von 332 kg den WM-Titel vor der Chinesin Zhou Lulu (328) und Katarina Kuratana (Bulgarien/291). Im Stoßen verbesserte Kaschirina den Weltrekord von London um 2 Kilogramm auf 190 kg, während Zhou das Reißen (146) für sich entschied.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung