Teamwork mit Timo Boll

Ovtcharov will die Chinesen angreifen

SID
Mittwoch, 16.10.2013 | 16:54 Uhr
Der frischgebackene Europameister hat sich gleich neue Ziele gesetzt: Dimitrij Ovtcharov
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Für Einzel-Europameister Dimitrij Ovtcharov ist ein Angriff auf die chinesische Vorherrschaft im Tischtennis nur durch Teamwork mit Timo Boll möglich.

"Das geht nur gemeinsam. Wir müssen uns gemeinsam verbessern, hart trainieren und gegenseitig pushen", sagte der 25 Jahre alte Olympiadritte am Mittwoch in Berlin.

Nach dem Gewinn seines ersten EM-Titels will Ovtcharov die Gegner aus der Tischtennis-Großmacht zukünftig auch bei internationalen Großereignissen bezwingen.

German Open in Berlin

"Im Moment habe ich sehr viel Selbstvertrauen. Ich hoffe, dass es mir gelingen wird, die chinesischen Jungs nicht nur im Weltcup, sondern auch bei Olympischen Spielen zu schlagen. Ich glaube daran, dass mir das gelingen wird", sagte er: "Ich habe weiter große Ziele. Bei Olympia sind die Farben der Medaillen ja veränderbar."

Bei den anstehenden German Open in Berlin (13. bis 17. November) wolle Ovtcharov nach eigener Aussage "eine gute Rolle spielen". Im vergangenen Jahr hatte er im Finale Rekord-Europameister Timo Boll bezwungen. "Das im letzten Jahr war ein einmaliges Erlebnis", betonte er.

Überblick über die Sport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung