Sonstiges

Baumgartner löst Umbach als Präsident ab

SID
Sonntag, 16.12.2012 | 13:45 Uhr
Claus Umbach musst als Präsident der Gewichtheber Christian Baumgartner Platz machen
© Imago

Christian Baumgartner ist neuer Präsident des Bundesverbandes Deutscher Gewichtheber (BVDG). Der 53-jährige Bayer aus Altusried löst Claus Umbach ab. Das erbrachte die Wahl beim Bundestag des Verbandes am Samstag in Leipzig.

Die geheime Abstimmung endete mit 68:42 Stimmen für Baumgartner, der bislang Vizepräsident für Finanzen und Verwaltung war. Umbach hatte den BVDG seit 2000 geführt. "Ich hinterlasse einen gut bestellten Verband und habe mir nichts vorzuwerfen", sagte der Lehrer aus dem hessischen Baunatal.

Baumgartner hatte die Abstimmung als Richtungswahl angekündigt. Der als Geschäftsführer des Milchprüfrings Bayern tätige Veterinär steht für einen unnachgiebigen Kurs im Anti-Doping-Kampf, der die öffentliche Forderung nach Rücktritt von Tamas Ajan, dem ungarischen Präsidenten der Internationalen Gewichtheber-Föderation (IWF), beinhaltet. Umbach war eher als Diplomat auf diesem Gebiet bekannt und lehnt die Rücktrittsforderung an Ajan ab.

Zu BVDG-Vizepräsidenten gewählt wurden der Berliner Frank Schlizio (Leistungssport) und der Oftersheimer Patrick Fassott (Finanzen und Verwaltung). Sportdirektor Frank Mantek wurde als Bundestrainer verabschiedet. In 22 Jahren gewann er mit seinen Athleten 126 Medaillen bei WM und EM sowie Olympischen Spielen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung