Triathleten beim Ironman ohne Heimsieg

SID
Sonntag, 08.07.2012 | 17:10 Uhr
Sebastian Kienle freute sich beim Ironman in Frankfurt über seinen zweiten Platz
© spox
Advertisement
Delray Beach Open Men Single
Live
ATP Delray Beach: Viertelfinale
Six Nations
Irland -
Wales
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Finale
Budapest Grand Prix Women Single
WTA Budapest: Halbfinale
Six Nations
Schottland -
England
NCAA Division I
Michigan @ Maryland
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Halbfinale
NCAA Division I
Wichita State @ SMU
King Of Kings
King of Kings 54
Pro14
Scarlets -
Ulster
NBA
Magic @ 76ers
World Championship Boxing
Srisaket Sor Rungvisai vs Juan Francisco Estrada
NHL
Oilers @ Kings
Premiership
London Irish -
Worcester
Premiership
Saracens -
Leicester
Budapest Grand Prix Women Single
WTA Budapest: Finale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Finale
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
NHL
Blues @ Stars
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Finale
NCAA Division I
North Carolina @ Duke
NBA
Celtics @ Rockets
World Championship Boxing
Deontay Wilder vs Luis Ortiz
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Igor Mikhalkin
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Premiership
Wasps -
London Irish
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
Liga ACB
Estudiantes -
Malaga
UK Open
UK Open: Viertelfinale
NHL
Predators @ Avalanche
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
NBA
Pistons @ Cavaliers
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
New York (Frauen)
Basketball Champions League
PAOK -
Pinar Karsiyaka
NBA
Rockets @ Thunder
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 1
NBA
Rockets @ Bucks
Premier League Darts
Premier League: Leeds
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 2

Deutschlands Triathleten haben beim Ironman-Doppelpack in Frankfurt und Roth einen Heimsieg verpasst. In Frankfurt musste sich der Karlsruher Sebastian Kienle dem Belgier Marino Vanhoenacker geschlagen geben.

Mitfavorit Andreas Raelert aus Rostock wurde nach einem Sturz auf der Radstrecke in Frankfurt Vierter. Die Schweizerin Caroline Steffen wiederholte ihren Vorjahreserfolg.

In Roth gewann der Südafrikaner James Cunnama vor Timo Bracht aus Eberbach, der sich zumindest mit dem offiziellen EM-Titel auf der Langdistanz trösten konnte. Bei den Frauen triumphierte die britische Weltmeisterin Rachel Joyce vor Sonja Tajsich aus Regensburg.

Zwei Tage nach seinem 28. Geburtstag sprang Kienle in Frankfurt bei teilweise strömendem Regen für Raelert als bester Deutscher ein. Doch dem Belgier Vanhoenacker konnte er nicht Paroli bieten. Es scheint, als sei Kienle auf zweite Plätze abonniert. 2010 und 2011 hatte er in Roth jeweils Rang zwei belegt.

Kienle: "Einfach geil"

Trotzdem feierte Kienle im Ziel mit den Fans am Frankfurter Römer entkräftet und glücklich zugleich. "Erschöpfung ist die größte Untertreibung", sagte Kienle nach der Schinderei in drei Akten: "Aber hier als Zweiter einzulaufen, ist einfach geil. Wenn man das erleben darf, weiß man, wofür man sich quält."

Der dreimalige Hawaii-Medaillengewinner Raelert trug seinen vierten Platz mit Fassung. "Heute war einfach nicht mehr drin. Ich hatte ein paar kleine Probleme - was aber keine Entschuldigung sein soll", sagte Raelert.

Der Weltrekordhalter auf der Ironman-Distanz konnte den Wettkampf nach einem Sturz auf der Radstrecke zwar fortsetzen, seinen Sieg aus dem Jahr 2010 aber nicht wiederholen.

Amanda Stevens mit Schwimm-Weltbestzeit

Für eine Diziplin-Weltbestzeit im Schwimmen sorgte die Amerikanerin Amanda Stevens, die den Langener Waldsee nach 44:05 Minuten verlassen hatte. Im Ziel war die Schweizerin Steffen aber erneut unangefochten vorn.

Bracht quittierte Platz zwei in Roth mit einem weinenden und lachenden Auge: "Natürlich hätte ich gerne gewonnen, aber den EM-Titel als bester Europäer nehme ich trotzdem gerne mit."

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung