Nach klarem Sieg gegen Anastassia Prokopenko

Schenk im Achtelfinale der German Open

SID
Mittwoch, 29.02.2012 | 16:13 Uhr
Juliane Schenk spielt bei der SG EBT Berlin
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Badminton-Nationalspielerin Juliane Schenk ist souverän in das Achtelfinale der German Open in Mülheim eingezogen. Die WM-Dritte von der SG EBT Berlin besiegte die Russin Anastassia Prokopenko klar mit 21:4, 21:15 und trifft am Donnerstag auf die Japanerin Eriko Hirose.

Dagegen scheiterte Dieter Domke (Bischmisheim) trotz gutem Start mit 21:19, 12:21, 14:21 an Dionysius Hayom Rumbaka aus Indonesien.

Der deutsche Meister Marc Ziebler (Beuel) tritt am Mittwochabend gegen den Dänen Viktor Axelsen an.

Turnier ist mit 120.000 Dollar dotiert

Bei dem mit 120.000 Dollar dotierten Turnier ließ die an Position drei eingestufte Schenk keine Zweifel daran, dass der Turniersieg nur über sie führt.

Ganze vier Punkte überließ sie ihrer russischen Kontrahentin im ersten Durchgang.

Erst im zweiten Satz wurde es etwas enger, doch Schenk verwandelte nach 29 Minuten schließlich ihren ersten Matchball zum dritten Sieg im dritten Spiel gegen Prokopenko.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung