Sonstiges

Schenk im Achtelfinale der German Open

SID
Juliane Schenk spielt bei der SG EBT Berlin
© Getty

Badminton-Nationalspielerin Juliane Schenk ist souverän in das Achtelfinale der German Open in Mülheim eingezogen. Die WM-Dritte von der SG EBT Berlin besiegte die Russin Anastassia Prokopenko klar mit 21:4, 21:15 und trifft am Donnerstag auf die Japanerin Eriko Hirose.

Dagegen scheiterte Dieter Domke (Bischmisheim) trotz gutem Start mit 21:19, 12:21, 14:21 an Dionysius Hayom Rumbaka aus Indonesien.

Der deutsche Meister Marc Ziebler (Beuel) tritt am Mittwochabend gegen den Dänen Viktor Axelsen an.

Turnier ist mit 120.000 Dollar dotiert

Bei dem mit 120.000 Dollar dotierten Turnier ließ die an Position drei eingestufte Schenk keine Zweifel daran, dass der Turniersieg nur über sie führt.

Ganze vier Punkte überließ sie ihrer russischen Kontrahentin im ersten Durchgang.

Erst im zweiten Satz wurde es etwas enger, doch Schenk verwandelte nach 29 Minuten schließlich ihren ersten Matchball zum dritten Sieg im dritten Spiel gegen Prokopenko.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung