Patrick Hausding nur Zweiter

Zweiter Titel für Subschinski und Wolfram

SID
Samstag, 21.01.2012 | 19:12 Uhr
Nora Subschinski gewann bislang 24 Titel bei Deutschen Meisterschaften
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Titelverteidigerin Nora Subschinski hat bei den 67. Deutschen Hallen-Meisterschaften im Wasserspringen in Halle/Saale ihren zweiten Sieg einfahren. Die 23 Jahre alte Berlinerin sicherte sich nach dem Sieg vom Turm auch am Samstag den Titel vom Drei-Meter-Brett mit 350,45 Punkten.

Nur knapp zurück lagen Lokalmatadorin Katja Dieckow (34,500) und die Aachenerin Uschi Freitag (342,55).

Beim Turmspringen der Männer triumphierte Martin Wolfram (Dresden). Mit 490,70 Punkten verwies er Patrick Hausding (Berlin) auf den zweiten Rang (481,35). Zum Auftakt der Titelkämpfe hatte Wolfram zusammen mit Sascha Klein (Riesa) bereits die Entscheidung im Synchronspringen vom Turm gewonnen (456,21). Dritter in der Einzelkonkurrenz wurde der Hallenser Florian Fandler (430,90).

"Spannende und knappe Entscheidungen"

"Wir haben heute erneut spannende und knappe Entscheidungen gesehen, das spricht für die Stärke unsere Springer", sagte Lutz Buschkow (Halle/Saale), der Direktor Leistungssport und Cheftrainer des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV).

Beim Weltcup vom 20. bis 26. Februar in London können die deutschen Springer noch sechs Quotenplätze für die Olympischen Spiele ergattern.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung