Bei deutlichem Sieg gegen USA

Australien knackt zwei WM-Rekorde

Von SPOX
Freitag, 23.09.2011 | 15:27 Uhr
Adam Ashley-Cooper (l.) gelang in gerade mal sieben Minuten ein Hattrick
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Es war das Spiel der Rekorde: Im Gruppe-C-Spiel Australien gegen USA sollte es die höchste Niederlage der persönlichen WM-Geschichte für die Eagles geben, 5:67. Ihre bis dato höchste Niederlage setzte es 2007 gegen den späteren Weltmeister aus Südafrika mit 15:64.

Die US-Amerikaner hatten keine Chance und wurden zeitweise geradezu überollt. Australien brachte sich mit ausgezeichneten Spielzügen und der Finesse von Verbindungshalb Quade Cooper, selbst geborener Neuseeländer, zu insgesamt elf Versuchen. Allerdings hatte Genannter auch hohen Anteil daran, dass die Wallabies nicht höher gewannen. Von den elf möglichen Erhöhungen, konnten gerade mal 6 verwandelt werden - ein schwacher Wert.

Außendreiviertel Adam Ashley-Cooper gelang etwas ganz besonderes im Spiel gegen die Amerikaner: Er schaffte den schnellsten Hattrick der WM-Geschichte. Zwischen der 59. und 66. Minuten punktete er drei Mal hintereinander zum Versuch. Auch wenn nicht mehr spielentscheidend, beeindruckend war es allemal.

Fairerweise muss man den USA zu Gute halten, dass sie bis zur 20. Minute ordentlich mitgehalten haben. Eine ansehnliche Drangphase der Eagles führte dann auch zum Versuch in der 23. Minute, als sich Australien nach einem Gedränge am eigenen Malfeld hatte düpieren lassen und JJ Gagiano mit dem Ball davonzog. Danach kamen die Amerikaner zu keiner Möglichkeit mehr - im kompletten Spiel. Ohnehin gab es in den 80 Minuten auf beiden Seiten keinen einzigen Straftritt.

Australien steht mit dem Sieg inklusive Bonuspunkt (ab 4 Versuchen) mit nun 10 Punkten vor Irland und Italien auf Platz eins der Gruppe C. Beide haben jedoch erst zwei Spiele, und damit eins weniger als die Wallabies, bestritten. Irland kann mit aktuell acht Punkten am Sonntag durch einen Sieg gegen Russland die Tabellenführung zurückerobern.

Mehrsport bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung