Japan Open

Juliane Schenk verliert Finale von Tokio

SID
Sonntag, 25.09.2011 | 13:14 Uhr
Aller Einsatz half nichts: Juliane Schenk verlor das Finale der Japan Open
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Juliane Schenk hat den Turniersieg in Tokio verpasst. Im Finale der Japan Open verlor die WM-Dritte gegen Wang Yihan aus China in zwei Sätzen mit 16:21, 14:21.

Im Finale der Japan Open musste sich Deutschlands Nummer eins Titelfavoritin Wang Yihan aus China in zwei Sätzen mit 16:21, 14:21 geschlagen geben. Die WM-Dritte aus Berlin unterlag der Weltranglistenersten nach 43 Minuten. Weltmeisterin Wang Yihan hatte die mit 200.000 Dollar (ca. 146.000 Euro) dotierte Veranstaltung bereits 2008 und 2009 gewonnen.

Der Finaleinzug war für Schenk der bislang größte Erfolg bei einem Super-Series-Turnier. Auf dem Weg ins Endspiel hatte die 28-Jährige unter anderem die Weltranglistenzweite Wang Shixian (China) und die Weltranglistenfünfte Saina Nehwal (Indien) geschlagen.

Alles zum Mehrsport bei SPOX

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung