Wang Yihan triumphiert bei Badminton-WM

SID
Sonntag, 14.08.2011 | 17:19 Uhr
Wang Yihan schlug im Finale der Badminton-WM Schenk-Bezwingerin Shao Chieh Cheng
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Wang Yihan aus China ist neue Badminton-Weltmeisterin. Im Finale in der Londoner Wembley Arena setzte sich die Weltranglistenzweite gegen Shao Chieh Cheng 21:15, 21:10 durch.

Wang Yihan aus China ist neue Badminton-Weltmeisterin. Im Finale in der Londoner Wembley Arena setzte sich die Weltranglistenzweite gegen Shao Chieh Cheng 21:15, 21:10 durch.

Die Taiwanesin hatte im Halbfinale die Deutsche Juliane Schenk (Berlin) ausgeschaltet.

Bei den Herren holte sich Lin Dan (China) seinen insgesamt vierten WM-Titel. Der Olympiasieger von Peking 2008 setzte sich im Finale gegen die Nummer eins der Weltrangliste Lee Chong Wei (Malaysia) in der Verlängerung des dritten Satzes mit 23:21 durch.

Der Mehrsport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung