Sonstiges

Lena Schöneborn verpasst Sieg nur knapp

SID
Knapp daneben ist auch vorbei! Lena Schöneborn wurde beim Weltcup in Budapest Zweite
© Getty

Fünfkampf-Olympiasiegerin Lena Schöneborn hat beim dritten Weltcup ihren ersten Saisonsieg nur knapp verpasst. Die Weltranglistenerste musste sich nur Aya Medany geschlagen geben.

Die zweite deutsche Starterin im Finale, Eva Trautmann aus Darmstadt, enttäuschte mit Platz 18. Annika Schleu (Berlin) landete auf Platz 22.

Lena Schöneborn fand besonders im Fechten zurück zu alter Form. Die 25-Jährige gewann die Disziplin zum Auftakt und konnte sich dadurch ein schwächeres Schwimmergebnis (Platz 23) leisten.

Nach Platz 13 im Springreiten lieferte sich Schöneborn im abschließenden Combined Event (Laufen/Schießen) ein Duell mit Medany. Der Ägypterin reichte der zehnte Rang, während Schöneborn Siebte wurde.

Dritte in Palm Springs

Beim Weltcup-Auftakt in Palm Springs hatte Schöneborn als Dritte das Podest erreicht. Auf der zweiten Station im italienischen Sassari hatte sie Probleme im Reiten und kam nicht über Platz 14 hinaus.

Am Sonntag steigt in Budapest das Finale der Männer. Alexander Nobis qualifizierte sich als einziger Deutscher für das Finale der besten 36 Teilnehmer. Der Berliner wurde in seiner Gruppe Zweiter und zog so souverän ins Finale ein.

Mehrsport auf SPOX
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung