Mittwoch, 03.11.2010

Aufgrund verletzter Achillessehne

Erholter Hambüchen will 2011 wieder angreifen

Um die Entzündung in seiner linken Achillessehne vollständig auszukurieren, hat Mehrkampf-Europameister Fabian Hambüchen seine Wettkampfsaison vorzeitig beendet

Fabian Hambüchens erster internationaler Erfolg war der Europameistertitel 2005 am Reck
© Getty
Fabian Hambüchens erster internationaler Erfolg war der Europameistertitel 2005 am Reck

Der Olympia-Dritte am Reck peilt nun die europäischen Titelkämpfe im April nächsten Jahres in Berlin an.

"Back on Stage" sei er nun wieder, hatte Fabian Hambüchen mit Reck-Bronze um den Hals bei den Weltmeisterschaften in Rotterdam verkündet. Zehn Tage später ist Deutschlands Vorturner schon wieder runter von der Bühne. Wegen seiner nach wie vor nicht vollständig ausgeheilten Entzündung in der linken Achillessehne wird der Mehrkampf-Europameister in dieser Saison keine Wettkämpfe mehr bestreiten.

Hambüchen will sich weiter verbessern

Nach der WM ist vor der EM - unter dieser Prämisse beginnt für den 23-Jährigen der vorzeitige Formaufbau für die Europameisterschaften Mitte April in Berlin, wo sich der Hesse mit neuen und noch schwierigeren Übungen der internationalen, aber auch der weiter erstarkten nationalen Konkurrenz erwehren will. "Ich bin richtig ungeduldig, ich will für 2011 und auch für 2012 noch was draufpacken", sagt Hambüchen.

Schließlich musste der ehemalige Reck-Weltmeister im Ahoy-Sportpalast erleben, dass ihm der neue Weltmeister Zhang Chenglong aus China in der Schwierigkeit spürbar überlegen war. Und auch Teamrivale Philipp Boy turnt nicht nur im Mehrkampf, sondern auch an Hambüchens "Königsgerät" mittlerweile auf dem gleichen Niveau wie der Olympia-Dritte von Peking.

Bilder des Tages - 3. November
NHL-Keeper Mathieu Garon bei einem seiner 29 Saves. Sein Kasten bleibt beim 3:0 Sieg der Columbus Blue Jackets über die Montreal Canadiens sauber
© Getty
1/7
NHL-Keeper Mathieu Garon bei einem seiner 29 Saves. Sein Kasten bleibt beim 3:0 Sieg der Columbus Blue Jackets über die Montreal Canadiens sauber
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/0311/bilder-des-tages-0311-mathieu-garon-columbus-blue-jackets-montreal-canadians-tiger-woods-lee-westwood-pau-gasol-marc-gasol-lakers-grizzlies-ruder-wm-fc-liverpool.html
Sri Lankas Mahela Jayawardene legt sich beim Cricket-Länderspiel gegen Australien lang. Nur dumm, dass alle zugucken
© Getty
2/7
Sri Lankas Mahela Jayawardene legt sich beim Cricket-Länderspiel gegen Australien lang. Nur dumm, dass alle zugucken
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/0311/bilder-des-tages-0311-mathieu-garon-columbus-blue-jackets-montreal-canadians-tiger-woods-lee-westwood-pau-gasol-marc-gasol-lakers-grizzlies-ruder-wm-fc-liverpool,seite=2.html
Ein entspannter Tiger Woods mit Golferkollegen beim Aufwärmen während der HSBC Champions. Konkurrent Lee Westwood (l.) nimmt das Ganze scheinbar etwas ernster
© Getty
3/7
Ein entspannter Tiger Woods mit Golferkollegen beim Aufwärmen während der HSBC Champions. Konkurrent Lee Westwood (l.) nimmt das Ganze scheinbar etwas ernster
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/0311/bilder-des-tages-0311-mathieu-garon-columbus-blue-jackets-montreal-canadians-tiger-woods-lee-westwood-pau-gasol-marc-gasol-lakers-grizzlies-ruder-wm-fc-liverpool,seite=3.html
Auf dem NBA-Court kennt Lakers-Center Pau Gasol keine Verwandten, nicht mal im Duell mit Bruder Marc. Das zahlt sich aus: Die Lakers schlagen die Memphis Grizzlies 124:105
© Getty
4/7
Auf dem NBA-Court kennt Lakers-Center Pau Gasol keine Verwandten, nicht mal im Duell mit Bruder Marc. Das zahlt sich aus: Die Lakers schlagen die Memphis Grizzlies 124:105
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/0311/bilder-des-tages-0311-mathieu-garon-columbus-blue-jackets-montreal-canadians-tiger-woods-lee-westwood-pau-gasol-marc-gasol-lakers-grizzlies-ruder-wm-fc-liverpool,seite=4.html
Italiens Vierer ohne Steuermann feiert den Finaleinzug bei der Ruder-WM in Neuseeland. Einziger Stimmungskiller: Vincenzo Capelli (2.v.r.) hat seine Sonnenbrille verloren
© Getty
5/7
Italiens Vierer ohne Steuermann feiert den Finaleinzug bei der Ruder-WM in Neuseeland. Einziger Stimmungskiller: Vincenzo Capelli (2.v.r.) hat seine Sonnenbrille verloren
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/0311/bilder-des-tages-0311-mathieu-garon-columbus-blue-jackets-montreal-canadians-tiger-woods-lee-westwood-pau-gasol-marc-gasol-lakers-grizzlies-ruder-wm-fc-liverpool,seite=5.html
Optimismus sieht anders aus: Steven Gerrard, Christian Poulsen und Fernando Torres (v.l.n.r.) vom FC Liverpool vor dem Europa League-Spiel gegen den SSC Neapel
© Getty
6/7
Optimismus sieht anders aus: Steven Gerrard, Christian Poulsen und Fernando Torres (v.l.n.r.) vom FC Liverpool vor dem Europa League-Spiel gegen den SSC Neapel
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/0311/bilder-des-tages-0311-mathieu-garon-columbus-blue-jackets-montreal-canadians-tiger-woods-lee-westwood-pau-gasol-marc-gasol-lakers-grizzlies-ruder-wm-fc-liverpool,seite=6.html
Der deutsche Tennisprofi Florian Mayer ist wildentschlossen im Spiel gegen den Franzosen Paul-Henri Mathieu bei den Davidoff Swiss Indoors
© Getty
7/7
Der deutsche Tennisprofi Florian Mayer ist wildentschlossen im Spiel gegen den Franzosen Paul-Henri Mathieu bei den Davidoff Swiss Indoors
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/0311/bilder-des-tages-0311-mathieu-garon-columbus-blue-jackets-montreal-canadians-tiger-woods-lee-westwood-pau-gasol-marc-gasol-lakers-grizzlies-ruder-wm-fc-liverpool,seite=7.html
 

Titelverteidigung angestrebt

Und als bekennendem Mehrkämpfer ist es Hambüchen ein großes Anliegen, seinen EM-Titel in dieser Disziplin im Frühjahr in der Max-Schmeling-Halle erfolgreich zu verteidigen. "Da möchte ich topfit und gesund an den Start gehen. Dazu ist es wichtig, dass ich der verletzten Achillessehne jetzt die nötige Ruhe gönne", ließ der Ausnahmeathlet aus Wetzlar via Pressemitteilung wissen.

Grundlagentraining mit dosierter Belastung steht nun bei Hambüchen in den kommenden Wochen und Monaten auf dem Plan, in enger Abstimmung mit seinem behandelnden Arzt Johannes Peil.

Der Chef der Sportklinik Bad Nauheim hatte seinem prominenten Patienten nahegelegt, auf das Weltcup-Turnier um den DTB-Pokal in Stuttgart ebenso zu verzichten wie auf das Finale der Kunstturn-Bundesliga, wo die KTV Straubenhardt ihren deutschen Mannschafts-Titel nun ohne Hambüchen verteidigen muss.

Risiko wäre hoch gewesen

Auch Vater und Trainer Wolfgang Hambüchen begrüßt die Entscheidung, alle weiteren Wettkämpfe bis zum Jahresende abzusagen: "Andernfalls wäre das Risiko sehr hoch gewesen. Schließlich findet im nächsten Jahr nicht nur die EM in Berlin, sondern auch die wichtige Weltmeisterschaft in Tokio statt."

Dass mehr manchmal weniger sein kann, diese im wahrsten Sinne des Wortes schmerzhafte Erfahrung hatte Hambüchen junior schon im vergangenen Jahr machen müssen. Beim Abschlusstraining der WM 2009 in London zog er sich, erschöpft von zu vielen Turnieren, am Boden eine Außenbandriss im linken Sprunggelenk zu. Die WM war gelaufen, der Sportler um eine Erfahrung reicher.

"Damals lief ich meiner Fitness nur hinterher und war vielleicht eine Millisekunde unaufmerksam - und schon war ich mit meinem Fuß umgeknickt", heißt es dazu selbstkritisch in seiner im September erschienenen Autobiografie.

Hambüchen souverän in Zürich


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.