Grand-Prix-Qualifikation für 2011

Deutsche Damen unterliegen Russland

SID
Sonntag, 19.09.2010 | 17:59 Uhr
Für die deutschen Volleyballerinnen müssen nun zwei Siege in zwei Spielen her
© sid
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Deutschlands Volleyballerinnen haben im dritten Qualifikationsspiel für die Grand-Prix-Saison 2011 die erste Niederlage kassiert. Das Team verlor gegen Russland mit 1:3.

Die deutschen Volleyballerinnen haben in der Qualifikation für die Grand-Prix-Saison 2011 in Cagliari im dritten Spiel die erste Niederlage kassiert.

Nach zwei 3:1-Erfolgen gegen die Türkei und den EM-Zweiten Niederlande unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti dem Weltmeister Russland nach 1:46 Stunden mit 1:3 (19:25, 26:24, 10:25, 19:25).

Zwei Siege müssen her

In dem Sechserturnier geht es um zwei Startplätze für das Kräftemessen der zwölf weltbesten Teams. Weitere Gegner des EM-Vierten in Cagliari sind Gastgeber und Europameister Italien (Dienstag, 20.00 Uhr) sowie Bulgarien (Mittwoch, 17.30 Uhr).

Um noch eine Chance auf einen der beiden Grand-Prix-Startplätze zu haben, muss die deutsche Mannschaft beide Spiele für sich entscheiden.

Respekt vor Russlands Leistung

"Gegen Russland in so einer Verfassung kann man nur sehr schwer gewinnen", sagte Guidetti nach dem Match. Zumal seinen Schützlingen im Gegensatz zu den beiden vorangegangenen Begegnungen die Konstanz fehlte.

Unerklärlich war vor allem der Einbruch im dritten Satz, nachdem der zweite Durchgang noch gewonnen werden konnte.

"Schade, dass es nicht geklappt hat, denn die Mannschaft hat bis dahin ein gutes Turnier gespielt", sagte Guidetti. Überragende Spielerin bei den Russinnen war Jekaterina Gamowa mit 28 Punkten.

Niederlande verpassen auch Volleyball-EM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung