Nach zuvor zwei Niederlagen

DTTB-Damen beenden EM auf Platz sieben

SID
Dienstag, 14.09.2010 | 17:31 Uhr
Für Deutschlands Tischtennis-Damen geht es nun um Platz sieben.
© sid
Advertisement
Players Championship
Live
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Live
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins

Nach den Niederlagen gegen Rumänien und Ungarn haben sich die deutschen Tischtennis-Damen mit einem 3:0-Sieg über die Türkei den siebten Platz bei der EM in Tschechien gesichert.

Die deutschen Tischtennis-Damen haben vier Monate nach dem Bronze-Coup bei der WM in Moskau auf kontinentaler Ebene einen Rückschlag erlitten. Das Team von Bundestrainer Jörg Bitzigeio hatte das bittere Viertelfinal-Aus gegen Rumänien (2:3) mit vier vergebenen Medaillen-Bällen auch am Dienstag noch nicht verdaut und beendete das Turnier in Ostrau auf einem enttäuschenden siebten Platz.

Einzel-Europameisterin Jiaduo Wu, die deutsche Meisterin Kristin Silbereisen (beide Kroppach) und Elke Schall (Holsterhausen) unterlagen am Vormittag zunächst Ungarn 2:3. In der Besetzung Zhenqi Barthel, Schall und Sabine Winter gab es dann zum Abschluss ein versöhnliches 3:0 gegen die Türkei.

Finale wird zwischen Rumänien und den Niederlanden ausgetragen

Dennoch weckten die bisherigen Auftritte der deutschen Damen in Tschechien keine Medaillenhoffnungen für die Einzel- und Doppelkonkurrenz - obwohl Wu als Titelverteidigerin topgesetzt ist. Im Endspiel stehen sich am Mittwoch Rumänien und die Niederlande gegenüber.

Die Bilanz des Bundestrainers fiel zweischneidig aus. Bitzigeio sprach seiner Mannschaft zwar für die vorbildliche Einstellung ein Lob aus, kritisierte aber auch: "In den entscheidenden Situationen reduzieren wir unser Spiel auf das Nötigste. Was wir vorher mit kreativen Ideen und variabler Taktik sehr gut machen, fehlt uns in den engen Momenten völlig. Daran müssen wir in Zukunft arbeiten."

Die Damen hatten sich nach Platz fünf bei der Heim-EM in Stuttgart und dem dritten WM-Platz wesentlich mehr ausgerechnet.

Bitzigeio sprach dem Team für die anstehenden Individualwettbewerbe (ab Donnerstag) Mut zu: "Das hier ist noch nicht das Ende in Ostrau." Am Abend spielen die Herren um den zehnmaligen Champion Timo Boll ihr Halbfinale gegen Frankreich.

Rumänien und Niederlande im Finale

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung