Sonntag, 29.08.2010

Rudern: Kanal-Cup in Rendsburg

Deutschland-Achter verliert Heimrennen

Erstmals seit den Olympischen Spielen 2008 musste der deutsche Ruder-Achter eine Niederlage hinnehmen. Beim Kanal-Cup in Rendsburg wurde das DRV-Boot von Großbritannien geschlagen.

Der Deutschland-Achter hatte im Ziel 18 Sekunden Rückstand auf den Sieger
© Getty
Der Deutschland-Achter hatte im Ziel 18 Sekunden Rückstand auf den Sieger

Der Deutschland-Achter hat erstmals seit den Olympischen Spielen 2008 wieder ein Rennen verloren. Das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) musste sich am heutigen Sonntag beim 10. Kanal-Cup in Rendsburg dem neu zusammengestellten Boot Großbritannien II deutlich geschlagen geben.

In dem ungewöhnlich langen Rennen über 12,7 Kilometer auf dem Nordostseekanal hatte das Weltmeisterboot im Ziel 18 Sekunden Rückstand auf den Sieger. Auf dem dritten Platz landete Großbritannien vor dem deutschen U23-Achter und den USA.

"Es war der Tag der Engländer", sagte Trainer Ralf Holtmeyer: "Es gibt keinen Verband, der sich so professionell auf die Olympischen Spiele 2012 vorbereitet wie der englische. Von den aktuellen Rahmenbedingungen her sind wir unterlegen. England ist der absolute Weltmaßstab."

Holtmeyer dennoch optimistisch

Das mit Weltmeistern und Olympiasiegern gespickte Siegerboot wurde in dieser Besetzung speziell für dieses Rennen zusammengestellt. Im Hinblick auf die viel kürzere Olympiastrecke (2000 m) ist Holtmeyer dennoch optimistisch: "Wir sind eher schnell, nicht die Ausdauertypen."

Die Veranstaltung diente als Vorbereitung auf die EM in Montemor-o-Velho/Portugal (10. bis 12. September) und die WM in Neuseeland (31. Oktober bis 7. November).

Am 1. Oktober geht es dann ins WM-Trainingslager nach Sacramento/USA und von dort am 23. Oktober direkt weiter nach Neuseeland.

Mehrsport: Alle News und Infos

Bilder des Tages: 29. August
Die alte Knochen funktionieren noch. Thierry Henry (l.) im Kung-Fu-Zweikampf für die New York Red Bulls. Am Ende gewannen die mit 2:0 gegen die San Jose Earthquakes
© Getty
1/7
Die alte Knochen funktionieren noch. Thierry Henry (l.) im Kung-Fu-Zweikampf für die New York Red Bulls. Am Ende gewannen die mit 2:0 gegen die San Jose Earthquakes
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2908/bilder-des-tages-2908-thierry-henry-new-york-redbulls-nfl-seattle-seahawks-mlb-new-york-mets.html
Platzprobleme in der ersten Reihe. Der Cushman hat ziemlich große Ladung an Bord. Anthony McCoy (l.) wird verletzt vom Feld gefahren
© Getty
2/7
Platzprobleme in der ersten Reihe. Der Cushman hat ziemlich große Ladung an Bord. Anthony McCoy (l.) wird verletzt vom Feld gefahren
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2908/bilder-des-tages-2908-thierry-henry-new-york-redbulls-nfl-seattle-seahawks-mlb-new-york-mets,seite=2.html
Auch Rugby-Spieler sind bekanntlich hart im Nehmen. Jared Waerea-Hargreaves (unten) von den Sydney Roosters kann wohl nicht mehr weiterlaufen
© Getty
3/7
Auch Rugby-Spieler sind bekanntlich hart im Nehmen. Jared Waerea-Hargreaves (unten) von den Sydney Roosters kann wohl nicht mehr weiterlaufen
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2908/bilder-des-tages-2908-thierry-henry-new-york-redbulls-nfl-seattle-seahawks-mlb-new-york-mets,seite=3.html
Zachary Germain ist in der NASCAR K&N Pro Series leicht von der Strecke abgekommen. Sinn ist es eigentlich, auf dem grauen Asphalt zu fahren
© Getty
4/7
Zachary Germain ist in der NASCAR K&N Pro Series leicht von der Strecke abgekommen. Sinn ist es eigentlich, auf dem grauen Asphalt zu fahren
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2908/bilder-des-tages-2908-thierry-henry-new-york-redbulls-nfl-seattle-seahawks-mlb-new-york-mets,seite=4.html
Im Baseball muss man nicht nur einen starken Wurfarm, sondern auch flexible Beine haben. Das beweist Johan Santana von den New York Mets
© Getty
5/7
Im Baseball muss man nicht nur einen starken Wurfarm, sondern auch flexible Beine haben. Das beweist Johan Santana von den New York Mets
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2908/bilder-des-tages-2908-thierry-henry-new-york-redbulls-nfl-seattle-seahawks-mlb-new-york-mets,seite=5.html
Ein modisch einwandfreies Spielgerät, um das die Damen beim Korbball-Testmatch zwischen Australien und Neuseeland da kämpfen
© Getty
6/7
Ein modisch einwandfreies Spielgerät, um das die Damen beim Korbball-Testmatch zwischen Australien und Neuseeland da kämpfen
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2908/bilder-des-tages-2908-thierry-henry-new-york-redbulls-nfl-seattle-seahawks-mlb-new-york-mets,seite=6.html
Zum Abschluss noch einmal Rugby und die Frage: Wem gehört welcher Arm? Den Ball fängt hier jedenfalls keiner
© Getty
7/7
Zum Abschluss noch einmal Rugby und die Frage: Wem gehört welcher Arm? Den Ball fängt hier jedenfalls keiner
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2908/bilder-des-tages-2908-thierry-henry-new-york-redbulls-nfl-seattle-seahawks-mlb-new-york-mets,seite=7.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.