Olympia

Südafrika erwägt Bewerbung für 2020 oder 2024

SID
Dienstag, 13.07.2010 | 19:40 Uhr
Gideon Sam möchte nun in Beratungen mit der Regierung eintreten
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Südafrika möchte nach der Fußball-WM nun auch die Olympischen Spiele auf den Schwarzen Kontinent holen. Erwägt wird eine Bewerbung für 2020 oder 2024.

Nach der erfolgreichen Fußball-WM-Gastgeberrolle nimmt die südafrikanische Olympia-Bewerbung immer konkretere Formen an. Das Land am Kap hat offiziell seine Bewerbung um die Olympischen Sommerspiele 2020 angekündigt.

"Wir suchen eine Stadt von Weltrang, die die ersten Spiele auf afrikanischem Boden austragen kann. Als nächsten Schritt werden wir Gespräche mit der Regierung aufnehmen", sagte Geschäftsführer Tubby Reddy vom Nationalen Olympischen Komitee SASCOC zwei Tage nach dem WM-Finale. Als wahrscheinliche Kandidaten gelten Durban, Kapstadt und Johannesburg.

Gideon Sam, Präsident des Nationalen Olympischen Komitees von Südafrika, erklärte, dass er nun in Beratungen mit der Regierung eintreten werde, damit Südafrika als erstes afrikanisches Land auch Olympische Sommerspiele austrage. Es geht offenbar um eine Kandidatur für 2020 oder 2024.

"Es ist ein Traum des Internationalen Olympischen Komitees, dass man Ländern, um deren Entwicklung zu fördern, die Möglichkeit gewährt, Olympische Spiele auszurichten", sagte Sam bei einem gemeinsamen Termin mit IOC-Präsident Jacques Rogge in Johannesburg. Der Belgier hatte sich zuvor sehr positiv über die WM-Gastgeberrolle der Kaprepublik geäußert.

Rogge sieht Bewerbung positiv

Es liege nun an der Regierung, am Nationalen Olympischen Komitee und der Sportgemeinschaft des Landes zu entscheiden, eine Olympia-Bewerbung in die Wege zu leiten oder nicht, so Sam. Rogge erklärte, eine Kandidatur Südafrikas werde positiv aufgenommen.

Der IOC-Chef lobte nochmals die Anstrengungen und Erfolge Südafrikas als WM-Gastgeber: "Von Anfang war, als Südafrika zum WM-Gastgeber ernannt wurde, wussten wir alle, dass das Land in der Lage sein würde, dieses Turnier zu organisieren."

Zuma sieht gute Chancen

Südafrikas Staatspräsident Jacob Zuma hatte ebenfalls schon optimistisch geäußert, sein Land sei bereit für eine Olympia-Bewerbung, schließlich verfüge das Land über die entsprechenden Sportstätten. Er hatte bisher eine Kandidatur für 2020 ins Auge gefasst. "Warum sollte Südafrika nicht Olympische Sommerspiele ausrichten?", lautete Zumas rhetorische Frage.

Im Jahr 2013 wird das IOC über den Olympia-Gastgeber 2020 entscheiden. Die kommenden Olympischen Sommerspiele finden 2012 in London statt, danach ist Rio de Janeiro 2016 Olympia-Gastgeber.

Im kommenden Sommer findet die 123. IOC-Session in der südafrikanischen Stadt Durban statt. Dann wird auch der Gastgeber der Olympischen Winterspiele 2018 ermittelt, zu den aussichtsreichen Bewerbern gehört München.

Unterschriftensammlung gegen Olympia 2018

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung