Mittwoch, 07.04.2010

BBL

Bonn verhindert Blamage

Die Telekom Baskets Bonn haben bei Tabellenschlusslicht Paderborn einen mühsamen 78:74-Sieg eingefahren. Zwischenzeitlich lag der Vizemeister zwölf Punkte zurück.

Artur Kolodziejski steuerte zwölf Treffer zum Sieg der Bonner bei
© Getty
Artur Kolodziejski steuerte zwölf Treffer zum Sieg der Bonner bei
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der Vizemeister Telekom Baskets Bonn hat mit einem Schlussspurt eine Blamage verhindert. Beim Tabellenschlusslicht Paderborn Baskets siegte das Team von Trainer Mike Koch zwar 78:74 (43:41), agierte aber über weite Strecken alles andere als souverän.

Mit dem Sieg rückten die Bonner mit 51 Punkten auf den dritten Platz vor. Bester Werfer der Gäste war Chris Ensminger mit 15 Punkten.

20 Zähler im letzten Viertel

Beim Außenseiter lagen die Rheinländer zwischenzeitlich mit zwölf Punkten zurück und hatten vor dem Schlussabschnitt neun Zähler Rückstand.

Erst mit dem Rücken zu Wand drehten die Gäste auf und dominierten im letzten Viertel das Geschehen. Während den Paderbornern nur sieben Zähler gelangen, erzielten die Bonner deren 20.

Alles zum Mehrsport

Das könnte Sie auch interessieren
Der Mitteldeutsche BC ist in die Bundesliga aufgestiegen

Mitteldeutscher BC steigt in Bundesliga auf

Die EWE Baskets Oldenburg haben trotz zahlreicher Verletzte gegen Jena gewonnen

BBL: Oldenburg trotzt Personalsorgen

Alba Berlin will neue Impulse setzen

Alba Berlin trennt sich von Headcoach Caki


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird BBL-Champion 2016/17?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
ratiopharm Ulm
Brose Bamberg
Bayern München
Alba Berlin
medi Bayreuth
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.