Turnen

Hambüchens Riege gewinnt Länderkampf

SID
Samstag, 17.04.2010 | 22:01 Uhr
Fabian Hambüchen zeigte sich in Dessau in guter Form
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Die deutschen Turner haben sich in EM-Form präsentiert. Das Team um Fabian Hambüchen gewann in Dessau einen Länderkampf gegen Polen klar mit 269,0:246,6.

Sechs Tage vor den europäischen Titelkämpfen in Birmingham ist die Generalprobe der deutschen Kunstturner gelungen. Angeführt von Mehrkampf-Europameister Fabian Hambüchen (Niedergirmes) gewann die deutsche Riege in Dessau einen Länderkampf gegen Polen deutlich mit 269,0:246,6 Punkten.

Der 22-Jährige lieferte dabei einen nahezu fehlerfreien Wettkampf ab, ganz im Gegensatz zu Matthias Fahrig. Der Boden- und Sprungspezialist aus Halle patzte an seinen Spezialgeräten und enttäuschte auch am Barren. Mit 16,0 Zählern am Sprung sorgte Hambüchen auch für die Tageshöchstnote.

Wegen des weiterhin geltenden Flugverbotes über weiten Teilen Mitteleuropas wollen sich die deutschen Gerätartisten bereits am Sonntag per Bus und Fähre auf den Weg nach Großbritannien machen.

Die Europäische Turn-Union (UEG) hatte am Freitag den Beginn der EM in Birmingham um 24 Stunden vom 21. auf den 22. April verschoben.

Mehrsport: Alle News und Infos

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung