Freitag, 02.04.2010

Boxen

Haye verteidigt WBA-Titel gegen Ruiz

David Haye zeigt sich vor seinem WBA-Titelkampf gegen John Ruiz von einer völlig neuen Seite. Anstatt mit Provokationen will er gegen den Quit Man mit boxerischer Klasse punkten.

David Haye gewann 23 seiner 24 Kämpfe - 21 davon durch K.o.
© Getty
David Haye gewann 23 seiner 24 Kämpfe - 21 davon durch K.o.

Der britische Box-Weltmeister David Haye verteidigt am Samstag in Manchester erstmals seinen Schwergewichtstitel des Verbandes WBA gegen den ehemaligen Champion John Ruiz (USA).

Haye hatte den Titel am 7. November durch einen Punktsieg gegen den Russen Nikolai Walujew erkämpft.

Der WBA-Gürtel ist der einzige relevante Schwergewichtstitel, der sich nicht in den Händen von Witali und Wladimir Klitschko befindet.

Im Gegensatz zu seinen vorherigen Kämpfen verzichtete Haye vor der Pflichtverteidigung gegen den bereits 38 Jahre alten Ruiz überwiegend auf Provokation.

Haye will mit boxerischer Klasse punkten

"Es war Teil meiner Strategie, Walujew auf die Palme zu bringen", erklärte Haye. "Das ist der einzige Grund gewesen, warum ich das gemacht habe."

Gegen den unspektakulären Quiet Man Ruiz, der zweimal gegen Walujew verlor, will Haye mit seiner boxerischen Klasse und Beweglichkeit punkten.

"Unglaublich langweiliger Boxer"

"Ruiz ist das beste Mittel gegen Schlaflosigkeit, er ist wirklich ein unglaublich langweiliger Boxer", sagte Haye.

Ruiz hat bereits acht Niederlagen auf seinem Konto.

Dass sein Management es geschafft hat, ihn erneut als WM-Herausforderer zu platzieren, ist erstaunlich.

"Jedes Mal, wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich neue Energie in mir", sagte Ruiz, "Haye liegt mir besser als Walujew, das wird ein besserer Kampf für mich. Ich bin bereit."

Klitschko-Brüder: Münzwurf wegen Haye-Kampf


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.