Dienstag, 30.03.2010

Leichtathletik

Semenya darf weiterhin nicht starten

Bis zur abschließenden Klärung des Streits um ihr Geschlecht darf die südafrikanische 800-m-Weltmeisterin Caster Semenya weiterhin international nicht an den Start gehen.

Caster Semenya gewann 2009 WM-Gold über die 800 Meter
© sid
Caster Semenya gewann 2009 WM-Gold über die 800 Meter

Für 800-m-Weltmeisterin Caster Semenya gilt weiterhin bis zur abschließenden Klärung des Streits um ihr Geschlecht durch den Weltverband IAAF ein internationales Startverbot. Das bestätigte Südafrikas Leichtathletik-Verband ASA.

"Die IAAF hat versichert, die medizinische Untersuchung schnellstmöglich abzuschließen, und uns gebeten, ihr Startverbot für Caster Semenya während des laufenden Prüfungsprozesses zu beachten", sagte ASA-Sprecher Ray Mali am Dienstag zu Spekulationen über ein Comeback der 19-Jährigen am gleichen Tag bei einem nationalen Meeting in Stellenbosch.

"Bereite mich auf Meetings vor"

Ungeachtet dessen erklärte Semenya, sie werde trotz der laufenden Untersuchungen wieder an Wettkämpfen teilnehmen.

"Ich werde mich mit meinem Trainer auf eine begrenzte Anzahl von Meetings in der kommenden Saison vorbereiten", so die 19-Jährige am Dienstag.

Semenya, die sowohl weibliche als auch männliche Geschlechtsmerkmale besitzen soll, war im Herbst 2009 gut drei Monate nach der WM in Berlin als Titelgewinnerin bestätigt worden. Dennoch gilt ein Comeback aufgrund ihrer weiterhin ungeklärten Situation als fraglich.

Semenya verzichtet auf internationale Rennen

Bilder des Tages - 30. März
Bruce Willis und Ehefrau Emma Heming jubeln für die Lakers. Umsonst. Kobe Bryant und Co. unterlagen New Orleans mit 100:108
© Getty
1/5
Bruce Willis und Ehefrau Emma Heming jubeln für die Lakers. Umsonst. Kobe Bryant und Co. unterlagen New Orleans mit 100:108
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0330/bruce-willis-los-angeles-lakers-dirk-nowitzki-dallas-mavericks-nhl-nba.html
Bleiben wir in der NBA: Besser als die Lakers war Dallas, das Denver schlug. Dirk Nowitzki wurde für ein überragendes Spiel gefeiert
© Getty
2/5
Bleiben wir in der NBA: Besser als die Lakers war Dallas, das Denver schlug. Dirk Nowitzki wurde für ein überragendes Spiel gefeiert
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0330/bruce-willis-los-angeles-lakers-dirk-nowitzki-dallas-mavericks-nhl-nba,seite=2.html
Israel Garcia (l.) und Brett Smith boxen im Vorfeld des David-Tua-Fights am Mittwoch in Auckland. Ob sie sich gut riechen können?
© Getty
3/5
Israel Garcia (l.) und Brett Smith boxen im Vorfeld des David-Tua-Fights am Mittwoch in Auckland. Ob sie sich gut riechen können?
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0330/bruce-willis-los-angeles-lakers-dirk-nowitzki-dallas-mavericks-nhl-nba,seite=3.html
Jeff Halpern von den L.A. Kings wird wegen seines Einsatzes gegen Minnesotas Goalie Nicklas Backstrom. Die Wild gewannen ihr Heimspiel 3:2
© Getty
4/5
Jeff Halpern von den L.A. Kings wird wegen seines Einsatzes gegen Minnesotas Goalie Nicklas Backstrom. Die Wild gewannen ihr Heimspiel 3:2
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0330/bruce-willis-los-angeles-lakers-dirk-nowitzki-dallas-mavericks-nhl-nba,seite=4.html
Noch mal ein Bild aus der NHL: Atlanta-Maskottchen Thrash sitzt hinter Gittern. Warum? Darüber kann nur spekuliert werden
© Getty
5/5
Noch mal ein Bild aus der NHL: Atlanta-Maskottchen Thrash sitzt hinter Gittern. Warum? Darüber kann nur spekuliert werden
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0330/bruce-willis-los-angeles-lakers-dirk-nowitzki-dallas-mavericks-nhl-nba,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.