Sonstiges

Limbach sichert sich WM-Medaille

SID
Montag, 05.10.2009 | 12:20 Uhr
Nicolas Limbach erreichte das Halbfinale bei der Fecht-WM in Antalya
© Getty

Nach seinem Sieg im WM-Viertelfinale wird Säbelfechter Nicolas Limbach mit einer Medaille heimkehren. Benedikt Beisheim und Björn Hübner mussten sich knapp geschlagen geben.

Säbelfechter Nicolas Limbach hat bei der WM in Antalya eine Medaille sicher. Die Nummer eins der Weltrangliste bezwang den südkoreanischen WM-Dritten Eun Seok Oh im Viertelfinale 15:10 und wird somit mindestens Bronze holen.

Für den Deutschen Fechter-Bund hatte bislang nur der entthronte Florett-Weltmeister Peter Joppich (Koblenz), der Dritter wurde, eine Medaille gewonnen.

Der EM-Dritte Björn Hübner, WM-Debütant Johannes Klebes (beide Tauberbischofsheim) und Benedikt Beisheim (Dormagen) scheiterten in der Runde der letzten 32.

Besonders Beisheim schlug sich exzellent und brachte Frankreichs Olympia-Zweiten Nicolas Lopez beim 13:15 nach einer Aufholjagd an den Rand einer Niederlage.

Auch Videobeweis hilft Hübner nicht

Hübner unterlag Aron Szilagyi, Weltranglisten-15. aus Ungarn, nach einer hitzigen Diskussion um den letzten Treffer 14:15. Selbst der Videobeweis brachte keinen klaren Aufschluss. Klebes war beim 6:15 gegen den Spanier Jaime Martin chancenlos.

Olympiasiegerin Britta Heidemann ist mit einem sicheren Sieg in die WM gestartet. Die Titelverteidigerin und Europameisterin bezwang die Griechin Vassiliki Koubani zum Auftakt der Degenkonkurrenz mit 13:7 und zog damit in die Runde der letzten 32 ein.

Heidemann startet mit Sieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung