Dopingfall überschattet Vorbereitung auf Ironman

SID
Donnerstag, 08.10.2009 | 12:00 Uhr
Die Brasilianerin Mariana Ohata wurde nach dem zweiten Dopingfund für sechs Jahre gesperrt
© Getty

Kurz vor dem Ironman auf Hawaii ist die Triathletin Mariana Ohata bei einer Trainingskontrolle des Dopings überführt worden. Die Brasilianerin gilt als Wiederholungstäterin.

Wenige Tage vor dem Start des legendären Ironman auf Hawaii wird der Triathlonsport von einem Dopingfall erschüttert.

Bei der Brasilianerin Mariana Ohata wurde bei einer Trainingskontrolle das sogenannte Maskierungsmittel Furosemid entdeckt.

Da Ohata schon 2002 eines Dopingvergehens überführt worden war, wurde sie als Wiederholungstäterin für sechs Jahre von allen Wettkämpfen der Internationalen Triathlon Union ausgeschlossen.

Start in Hawaii am Samstag

Das deutsche Triathlon-Team um den zweimaligen Hawaii-Sieger Normann Stadler sowie Mitfavorit Timo Bracht hat unterdessen nach zwei Jahren eine positive Bilanz seines Anti-Doping-Projektes gezogen.

Alle 145 vorgenommenen Proben in diesem Jahr waren negativ. Auch die mit großem Aufwand angelegten Blutprofile ergaben keine Auffälligkeiten. Der berühmte Ironman auf Hawaii wird am Samstag (Ortszeit) gestartet.

News und Hintergründe zum Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung