Titelverteidiger Higgins: "Wie die Tartan Army"

Von Stefan Maurer
Freitag, 02.10.2009 | 15:39 Uhr
John Higgins geht als Titelverteidiger in den Wettkampf
© Getty
Advertisement
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Public Workout (DELAYED)
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 4
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Press Conference (DELAYED)
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker: Weigh-In (DELAYED)
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
Matchroom Boxing
Dillian Whyte vs Joseph Parker
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Finale
IndyCar Series
Honda Indy 200
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 3
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 4
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 4
Los Cabos Open Men Single
ATP Los Cabos: Viertelfinale
Auckland Darts Masters
Auckland Darts Masters: Tag 1
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Viertelfinale
Los Cabos Open Men Single
ATP Los Cabos: Halbfinale
Auckland Darts Masters
Auckland Darts Masters: Viertelfinale
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Halbfinale -
Session 1
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Halbfinale -
Session 1
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Halbfinale- Session 2
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Eleider Alvarez
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Halbfinale -
Session 2
Los Cabos Open Men Single
ATP Los Cabos: Finale
Auckland Darts Masters
Auckland Darts Masters: Halbfinale & Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Finale
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Finale

Snooker kehrt zurück nach Glasgow. John Higgins will dort seinen Vorjahres-Sieg beim Grand Prix verteidigen, Ronnie O'Sullivan traut ihm das auf jeden Fall zu, Ali Carter will das Baby-Sieg-Double holen und Liang Wenbos Auftritt in China war kein Ausrutscher nach oben.

Die Main Tour kehrt nach dem Auftakt in Shanghai nach Europa zurück, genauer gesagt nach Schottland, um dort in der Kelvin Hall den Grand Prix zu spielen. Zwei Spieler freuen sich besonders auf dieses Turnier - Titelverteidiger John Higgins und Ali Carter.

Der schottische Weltmeister Higgins konnte sich im vergangenen Jahr beim Grand Prix erstmals in seiner langen Karriere einen Main-Tour-Titel in seiner Heimat sichern und hofft, diesen Triumph wiederholen zu können.

Im Gespräch mit der "Sunday Mail" sagte der 34-Jährige: "Die schottischen Fans sind etwas Besonderes, sie stärken einem wirklich den Rücken und helfen dir in den wichtigen Situationen. Sie sind wie die Tartan Army bei der schottischen Nationalmannschaft. Jeder Titel ist etwas Besonderes, aber vor ihnen den Grand Prix zu gewinnen, wäre unglaublich."

Carter sorgt sich um seinen Schlaf

Ali Carter wird es als Engländer mit den schottischen Fans nicht ganz so leicht haben, aber ihn beflügelt das private Glück. Seine Freundin Sarah gebar am Donnerstag den knapp vier Kilogramm schweren Sohn Max.

Der Captain sagte im Interview mit "World Snooker": "Ich dachte wirklich, der Anruf, dass es losgeht, würde in Glasgow kommen. Deshalb habe ich daran gedacht, das Turnier abzusagen, aber jetzt kann ich mich voll und ganz darauf konzentrieren. Ich bin richtig heiß auf das Turnier und will ein persönliches Double für mich holen. Zumindest will ich so lange wie möglich hier bleiben. Es könnte für eine ganze Weile das letzte Mal sein, dass ich durchschlafen kann."

Liang Wenbo hat's drauf

Wenig Schlaf wird seit seiner Finalteilnahme in Shanghai auch Liang Wenbo bekommen haben. Das glaubt zumindest Mark Selby: "Ich hatte in China das Gefühl, dass er Ding Junhui in Sachen Popularität überholt hat." Liang wird also ein gefragter Mann gewesen sein, nach seinem großen Auftritt im Heimatland.

In England hat er seither das ein oder andere Mal mit Selby trainiert, der sich vom jungen Chinesen beeindruckt zeigte: "Er war schon immer ein überragender Long-Potter, aber sein taktisches Spiel hat sich zuletzt enorm entwickelt. Er scheint in seinem Spiel eine Balance gefunden zu haben, die ihm sehr gut tut. Ich möchte ihn in Glasgow so lange wie möglich umgehen."

Ronnie spricht nur über John

Ein anderer Spieler, dem Selby sicherlich auch aus dem Weg gehen möchte, ist Shanghai-Champion Ronnie O'Sullivan. The Rocket sagte nach dem Sieg in China: "Das war hier meist kein brillantes Snooker, das ich geboten habe, aber es war ehrliches hartes Match-Snooker."

Nach seinem Sieg zum Saisonauftakt ist der Essex Exocet sicherlich auch in Glasgow Favorit, doch im Vorfeld des Turniers sprach der 33-Jährige kaum über sich selbst, sondern versuchte sich an Lobeshymnen für John Higgins: "John ist einer der Größten aller Zeiten und ich denke, er hat in seiner Karriere sogar zu wenig gewonnen. Das hört sich bei drei WM-Titeln vielleicht seltsam an, aber ich schätze ihn sehr. Er hat das beste taktische Spiel aller Zeiten und kann dich jederzeit mit seinem Break-Building schlagen - er hat absolut keine Schwäche."

Der große Viertelfinalknaller

Laut Ronnie gehört Higgins also auch in Glasgow vor heimischem Publikum zu den ganz großen Turnierfavoriten. Turnierdirektor Paul Bush geht davon aus, dass die schottischen Spieler mit einer ganz besonderen Unterstützung durch die Fans rechnen können: "Snooker ist in den schottischen Herzen verankert. Die Fans können es kaum erwarten, John Higgins und Stephen Henrdy zu sehen. Die Fans auf der ganzen Welt werden erleben, dass Glasgow und Schottland der perfekte Ort für den Grand Prix sind."

Schon im Viertelfinale können sich die Fans wohl auf ein ganz besonderes Schmankerl freuen. Sollte alles nach Plan laufen, werden Higgins und O'Sullivan schon dann aufeinander treffen. Das letzte Duell der beiden Giganten gewann The Rocket im Shanghai-Halbfinale mit 6:1.

Dieses Duell steht noch in den Sternen, ganz sicher können sich die Fans aber auf folgende Knaller in Runde eins freuen: Mark Selby vs. Ken Doherty, Ding Junhui vs. Matthew Stevens, Mark Allen vs. Ian McCulloch, Ryan Day vs. Jamie Cope und Peter Ebdon vs. Liang Wenbo. Ein guter Auftakt für die Snooker-Saison in Europa.

Shanghai Masters: O'Sullivan führt die Weltelite vor

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung