Leichtathletik

DLV-Nominierung: Friedek ist dabei

SID
Montag, 03.08.2009 | 14:31 Uhr
Charles Friedek wurde 1999 mit 17,59 Metern Weltmeister im Dreisprung
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Zwölf Tage vor Beginn der Leichtathletik-WM in Berlin hat der Deutsche Leichtathletik-Verband sein Aufgebot auf 92 Athleten erhöht. Neu dabei ist auch Dreispringer Charles Friedek.

Der Leverkusener Ex-Weltmeister Charles Friedek und das neue Traumpaar Sebastian Bayer/Carolin Nytra stehen im 92-köpfigen deutschen Team für die Leichtathletik-WM in Berlin (15. -23. August). 12 Tage vor Beginn der Titelkämpfe nominierte der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) am Montag 19 Athleten nach.

Der vor dem Karriereende stehende 37-Jährige hatte die WM-Norm im Dreisprung mit 16,97 und 16,95m zweimal knapp verfehlt.

Nytra plus sechs mit Norm nachberufen

Carolin Nytra hat mit ihren 12,78 Sekunden über 100m Hürden als 13. der Weltrangliste bessere Finalchancen. Ihr Freund Sebastian Bayer, mit 8,49m Weltranglisten-Vierter im Weitsprung, hatte schon am 7. Juli zum Kreis der damals 74 Nominierten gezählt, der nun erweitert wurde.

Sechs Athleten wurden wie Nytra nach erreichter Norm nachberufen. Dies waren nach 6,83m im Weitsprung die Weltranglisten-Zehnte Melanie Bauschke, im Speerwurf mit 83,46m Tino Häber, im Diskuswurf Markus Münch nach 64,90m, ebenfalls als 18. der bereinigten Weltrangliste (drei Athleten pro Nation) im Kugelstoßen U20-Weltmeister David Storl , über 200m der Jenaer Robert Hering und im Zehnkampf Moritz Cleve.

Hoffnungen ruhen auf Mikitenko und Friedrich

Ohne voll erfüllte Norm rückten 800-m-Läufer Robin Schembera (Leverkusen), 5000-m-Läufer Arne Gabius (Tübingen), Hindernisläufer Steffen Uliczka (Kronshagen/Kiel), Weitspringer Nils Winter (Referenznetzwerk Leverkusen), bei den Frauen 800-m-Läuferin Jana Hartmann (Dortmund) und Hochspringerin Meike Kröger (LG Nord Berlin) ins Team.

In den Staffeln wurden nachnominiert: 4x100 Meter Daniel Schnelting (LAZ Rhede), 4x400 Meter Kamghe Gaba (LG Frankfurt), bei den Frauen über 4x100 Meter Katja Wakan (TV Wattenscheid), über 4x400 Meter Fabienne Kohlmann (LG Karlstadt) und Florence Ekpo-Umoh (Erfurter LAC).

Größte deutsche Sieghoffnungen sind Hochspringerin Ariane Friedrich (LG Frankfurt) und Marathonläuferin Irina Mikitenko (TV Wattenscheid).

News und Hintergründe zur Leichtathletik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung