Sonstiges

Gäblers feiern gelungenes Comeback

SID
Samstag, 18.07.2009 | 21:05 Uhr
Bei der Travemünder Woche waren Roland Gäbler und seine Frau Nahid erfolgreich
© Getty

Bei der Travemünder Woche haben Roland Gäbler und seine Frau Nahid in der Tornado-Klasse sowie das 505er-Duo Dietrich Scheder-Bieschin/Holger Jess ihre weißen Westen behalten.

Der dreimalige Tornado-Weltmeister Roland Gäbler und seine Frau Nahid (Tinglev) sowie das 505er-Duo Dietrich Scheder-Bieschin und Holger Jess behielten am ersten Wettfahrttag der 120. Travemünder Woche weiße Westen.

Dagegen prägten Frühstartdisqualifikationen der Favoriten den Auftakt der German Open.

Großes Lob von Jess

"Wir waren sehr schlau unterwegs", meinte der hochzufriedene Vorschoter Holger Jess aus Eckernförde nach zwei überlegenen Tagessiegen bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft der 505er.

Er lobte den Hamburger Steuermann Dietrich Scheder-Bieschin: "Das hätte Europameister Wolfgang Hunger nicht besser gemacht." Dabei waren die Spitzenreiter beinahe gekentert, auch ein gebrochener Spinnakerblock hielt sie nicht auf.

Roland Gäbler, olympischer Bronzemedaillengewinner von Sydney 2000, legte nach langer Verletzungspause mit seiner Frau drei lupenreine Tagessiege hin. "Das Knie hat gehalten", freute sich der Steuermann über sein gelungenes Comeback.

Alles zum Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung