Basketball

Okulaja vor Comeback in der Nationalmannschaft

SID
Mittwoch, 01.07.2009 | 23:31 Uhr
Der Warrior Ademola Okulaja (l.) steht kurz vor einem Comeback im DBB-Team
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn

Ademola Okulaja, bei dem im letzten Sommer eine Krebserkrankung festgestellt wurde, steht beim EM-Vorbereitungslehrgang vor seinem Comeback in der Basketball-Nationalmannschaft.

Der an Krebs erkrankte Ademola Okulaja steht vor einem Comeback in der Nationalmannschaft. Bundestrainer Dirk Bauermann berief den 33-Jährigen für den Vorbereitungslehrgang der DBB-Auswahl in Leverkusen (28. Juli bis 6. August) und die anschließenden Länderspiele gegen die Niederlande und Israel (7. und 8. August) in Leiden/Niederlande.

Beim gebürtigen Nigerianer Okulaja war im letzten Sommer eine Krebserkrankung festgestellt worden. Der Tumor hatte den siebten Brustwirbel des Flügelspielers von innen zerstört.

Okulajas Vertrag wird nicht verlängert

Am Mittwoch war bekannt geworden, dass der ehemalige deutsche Meister Brose Baskets Bamberg den Vertrag mit Okulaja nicht verlängern wird.

Die Klubverantwortlichen hatten dem "Warrior" (Kämpfer) zuvor angeboten, die Saisonvorbereitung zu vollen Bezügen zu absolvieren und danach eine Entscheidung über eine weitere Saison zu treffen. Dies lehnte Okulaja allerdings ab.

Absagen führen zum Neuaufbau

Bundestrainer Bauermann musste für den Lehrgang und die beiden Länderspiele die Absage des Bonners Johannes Strasser (persönliche Gründe) hinnehmen. "Der Kader bildet ganz klar den angekündigten Neuaufbau ab", meinte Bauermann mit Blick auf die elf nominierten Spieler, die noch kein A-Länderspiel bestritten haben.

Wie erwartet fehlen im Aufgebot die beiden NBA-Profis Dirk Nowitzki und Chris Kaman, die noch nicht über ihre Teilnahme an der EM in Polen (7. bis 20. September 2009) entschieden haben.

Bauermann mahnte ungeachtet dessen: "Es muss klar sein, dass auch mit Dirk und/oder Chris das Erreichen der besten acht Teams bei der Europameisterschaft alles andere als ein Selbstläufer wird."

Nach Femerling und Roller treten Garrett und Demirel zurück

Jüngst erst hatten Robert Garrett und Mihat Demirel ihren Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt gegeben. Zuvor hatten bereits Kapitän Patrick Femerling und Pascal Roller ihre internationale Karriere beendet.

Das DBB-Aufgebot im Überblick: Dominik Bahiense de Mello (Skyliners Frankfurt/TV Langen), Robin Benzing (TV Langen/Skyliners Frankfurt), Bastian Doreth (Franken Hexer/Brose Baskets Bamberg), Gordon Geib (Giants Düsseldorf), Per Günther (ratiopharm Ulm), Steffen Hamann (ALBA Berlin), Elias Harris (Gonzaga University/Baskets Speyer), Johannes Herber (ALBA Berlin), Yassin Idbihi (CSP Limoges), Jan-Hendrik Jagla (Joventut Badalona), Johannes Lischka (Gießen 46ers/Lich), Tim Ohlbrecht (Brose Baskets Bamberg), Ademola Okulaja (ohne Verein), Tibor Pleiß (Köln 99ers), Heiko Schaffartzik (Phantoms Braunschweig), Sven Schultze (Olympia Larissa/Junior Casale Monferrato), Philipp Schwethelm (Köln 99ers), Lucca Staiger (Iowa State University), Konrad Wysocki (Skyliners Frankfurt), Maik Zirbes (TBB Trier), Philip Zwiener (ALBA Berlin).

Alles zum Thema BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung