Sonstiges

Deutsche Wasserballer erleiden Rückschlag

SID
Die deutschen Wasserballer landen beim Vier-Nationen-Turnier auf dem letzten Platz
© Getty

Beim Vier-Nationen-Turnier in Bukarest mussten die deutschen Wasserballer einen Rückschlag hinnehmen. Im dritten Spiel unterlagen sie Rumänien mit 7:8 und sind somit Letzter.

Drittes Spiel, dritte Niederlage: Die deutschen Wasserballer haben bei ihrer WM-Vorbereitung einen Rückschlag erlitten und das Vier-Nationen-Turnier in Bukarest auf dem letzten Platz beendet.

Die Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm unterlag zum Abschluss Turniersieger Rumänien 7:8 (0:0, 2:3, 3:2, 2:3). Zuvor hatte der Olympia-Zehnte bereits gegen Rekord-Olympiasieger Ungarn (6:12) und Russland (6:7) verloren.

Trotz der Niederlagen blickt Stamm den Weltmeisterschaften in Rom (17. Juli bis 2. August) optimistisch entgegen. "Das Potenzial ist da, wir sind alle guter Dinge", sagte der Bundestrainer.

Wasserball: Bochums Damen erneut Meister

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung