Powell verzichtet auf Meeting in Doha

SID
Freitag, 01.05.2009 | 20:49 Uhr
Asafa Powell lief in seiner Karriere die 100 Meter schon in 9,72 Sekunden
© Getty

Sprintstar Asafa Powell hat seinen geplanten Start beim Meeting in Doha am 8. Mai wegen einer Knöchelverletzung abgesagt.

Dies teilte sein Manager Paul Doyle mit: "Die Verletzung ist nicht ernst. Aber der Arzt hat ihm ein zweiwöchiges Laufverbot erteilt." Die Zerrung müsse ausheilen, "ansonsten wäre womöglich die gesamte Saison in Gefahr", so Doyle.

Der Ex-Weltrekordler mit einer Bestleistung von 9,72 Sekunden selbst war enttäuscht, zum zweiten Mal in Folge auf Doha verzichten zu müssen.

"Ich habe mich darauf gefreut. Man hat mir gesagt, wie toll es dort sein soll. Aber ich konnte keine andere Entscheidung treffen", sagte Asafa Powell, der bei den Olympischen Spielen in Peking von seinem Landsmann Usain Bolt (9,69) als schnellster Mensch der Welt entthront worden war.

Bolt: 9,4 Sekunden sind möglich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung