Kugelstoßerinnen überzeugen in Halle

SID
Samstag, 23.05.2009 | 18:03 Uhr
Nadine Kleinert holte bei Olympia 2004 die Silbermedaille im Kugelstoßen
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Die WM-Dritte Nadine Kleinert hat bei den 35. Halleschen Werfertagen im Kugelstoßen vor Denise Hinrichs und Petra Lammert gewonnen. Hammerwerfer Markus Esser wurde Dritter.

Die deutschen Kugelstoßerinnen haben zum Auftakt der 35. Halleschen Werfertage aufgetrumpft und für einen Dreifachsieg gesorgt.

Die WM-Dritte Nadine Kleinert (Magdeburg) gewann mit 19,50m vor der Hallen-WM-Zweiten Denise Hinrichs (Wattenscheid), die mit 19,47m eine persönliche Freiluft-Bestmarke aufstellte. Petra Lammert (Neubrandenburg) wurde bei ihrem ersten Sommerstart mit 19,07m Dritte.

Damit hat neben Kleinert auch Hinrichs zum zweiten Mal die WM-Norm von 18,20m überboten und die Basis für ihre Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Berlin (15. bis 23. August) gelegt. Lammert knackte erst einmal die geforderte Weite.

Pars sorgt für ersten 80-m-Wurf in Halle

Hammerwerfer Markus Esser (Leverkusen) belegte mit 77,54m den dritten Platz, erreichte aber ebenfalls locker die WM-Norm. Es siegte der Ungar Krisztian Pars, der mit 80,82m in der Geschichte von Halle für den ersten 80-m-Wurf gesorgt hat.

Sergej Litwinow, für Frankfurt am Start, verbesserte seine Bestmarke um über zwei Meter auf 77,53m und brachte sich als Vierter für die WM ins Gespräch.

Vize-Weltmeister Robert Harting (Berlin), der die WM-Norm schon im Vorfeld erreicht hatte, kam im Diskuswurf mit 64,78m auf Rang drei. Es gewann Piotr Malachowski, der in 68,75m den polnischen Landesrekord verbesserte. Zweiter wurde der Ungar Zoltan Kovago mit 66,87m.

Alles rund um die Leichtathletik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung