Bonn startet mit Niederlage ins Viertelfinale

SID
Dienstag, 17.03.2009 | 21:44 Uhr
Earl Jarrod Rowland verlor mit den Telekom Baskets Bonn das Viertelfinale gegen Virtus Bologna
© Getty
Advertisement
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Lakers @ Nets
NBA
Bulls @ Clippers

Der deutsche Vize-Meister Telekom Baskets Bonn ist mit einer Heimniederlage in die Viertelfinal-Play-offs in der EuroChallenge gestartet. Die Rheinländer unterlagen trotz zweier Aufholjagden dem favorisierten italienischen Vertreter Virtus Bologna 76:86 (33:47) und stehen damit vor dem Aus.

Das zweite Spiel der Best-of-three-Serie findet am Donnerstag in Bologna statt. Ein mögliches drittes Spiel würde am Mittwoch kommender Woche ebenfalls in Italien ausgetragen.

In der Anfangsphase zeigten die Gastgeber, die auf den am Fuß verletzten Brandon Bowman verzichten mussten, vor 4200 Zuschauern zuviel Respekt vor den Star-Truppe aus Bologna und lagen nach 16 Minuten schon 22:44 zurück.

Aufholjagd wird nicht belohnt

Dann kämpfte sich Bonn aber ins Spiel und kam bis auf 37:47 heran. Eine zweite Schwächephase ließ Bologna erneut auf 22 Punkte davonziehen (39:61), doch die Rheinländer kamen noch einmal zurück und waren zwei Minuten vor Schluss noch einmal bis auf fünf Zähler dran (74:79).

Am Ende fehlte dann aber die Cleverness. Bester Bonner Werfer war Earl Jarrod Rowland mit 21 Punkten.

Alle News rund um den deutschen Basketball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung