Deutscher Riege siegt mit Hambüchen

SID
Sonntag, 08.03.2009 | 11:39 Uhr
Fabian Hambüchen führte sein Team in Heidelberg zum Sieg
© sid
Advertisement
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Vor 1000 Zuschauern hat sich die deutsche Riege beim National Team Cup der Turner in Heidelberg den Sieg gesichert. Auffälligster Akteur war dabei Fabian Hambüchen.

Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen hat die deutsche Riege beim National Team Cup in Heidelberg zu einem ungefährdeten Sieg geführt.

Die Mannschaft von Bundestrainer Andreas Hirsch lag vor knapp 1000 Zuschauern nach etwas verhaltenem Start mit 256,25 Punkten am Ende deutlich vor einer Auswahl der Deutschen Turn-Liga (246,850) sowie dem deutschen Mannschafts-Meister SC Cottbus (243,200).

Hambüchen am Königsgerät mit Bestnote

Auch in der Einzelwertung gab der Ausnahmeathlet von der TSG Niedergirmes den Ton an und setzte sich mit 86,10 Zählern vor dem Hallenser Matthias Fahrig (83,55) sowie Philipp Boy aus Cottbus (83, 30) durch.

Wie gewohnt erturnte Europameister Hambüchen am Königsgerät mit 15,55 Punkten die Tageshöchstnote, dagegen stand allerdings eine schwache Leistung am Seitpferd (12,25).

Der zum dritten Mal ausgetragene Wettbewerb war für Chefcoach Hirsch eine wichtige Standortbestimmung im Hinblick auf die Europameisterschaften Anfang April in Mailand. Das deutsche EM-Team soll nach dem Turnier der Meister in Cottbus in zwei Wochen benannt werden.

Wer wird Europameister in Mailand? Unterwegs top-informiert sein!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung