Boxen

Pavlik verteidigt Titel gegen Rubio

Von SPOX
Kelly Pavlik ist seit September 2007 Weltmeister der WBC und WBO
© Getty

Kelly Pavlik hat seinen WBC-Titel im Mittelgewicht in seiner Heimatstadt Youngstown verteidigt. Nach einer starken Vorstellung des 26-jährigen US-Amerikaners musste sein mexikanischer Herausforderer Marco Antonio Rubio vor Beginn der zehnten Runde aufgeben. Pavlik ist ebenfalls Titelträger nach Version der WBO.

Kelly Pavlik bleibt WBC-Champion im Mittelgewicht. Frenetisch angefeuert von über 7000 Fans in seiner Heimatstadt Youngstown/Ohio dominierte der 26-Jährige seinen Herausforderer Marco Antonio Rubio aus Mexiko vom ersten Gong an.

Nach einem kleinen Durchhänger in der sechsten Runde, als Rubio etwas Morgenluft schnupperte und selbst den einen oder anderen Treffer landen konnte, sorgte Pavlik in den Runden acht und neun mit massiven Rechten für die Vorentscheidung.

Rubios Ecke warf vor dem Beginn der zehnten Runde das Handtuch.

Pleite gegen Oldie Hopkins

Für Pavlik war es der 35. Sieg in seinem 36. Profikampf (31 KO). Seine einzige Niederlage hatte er vor seinem Duell mit Rubio einstecken müssen. Am 18. Oktober des vergangenen Jahres verlor er in einem Aufbaukampf in Atlantic City gegen Oldie Bernard Hopkins (43) nach Punkten.

"Ich habe vorher immer zu mir gesagt, dass ich keinen Druck habe", sagte Pavlik anschließend. "Aber wenn du zuletzt verloren hast und dann in deiner Heimatstadt kämpfst, ist das ganz normal. Mir wurde vor dem ersten Gong etwas mulmig, aber dann war ich voll bei der Sache."

Abraham vs. Pavlik?

Pavlik ist Mittelgewichtschampion nach WBC- und WBO-Version. Der WBA-Gürtel gehört Felix Sturm, Arthur Abraham ist IBF-Champion.

Ein Kampf zwischen dem Sauerland-Schützling Abraham und Pavlik könnte im Sommer in den USA steigen.

Die Ranglisten der großen Verbände

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung