Bauermann fordert "Einheimischen-Quote"

SID
Montag, 05.01.2009 | 21:00 Uhr
Dirk Bauermann fordert ein Umdenken im deutschen Basketball
© Getty
Advertisement

Der Basketball-Bundestrainer Dirk Bauermann fordert zur Besserung der Förderung deutscher Talente eine "Einheimischen-Quote" in der BBL.

Basketball-Bundestrainer Dirk Bauermann hat eine "Einheimischen-Quote" zur besseren Förderung von deutschen Talenten gefordert.

Sechs von zwölf Spieler sollen Deutsche sein

"Ideal wäre aus meiner Sicht, wenn von zwölf Spielern auf dem Spielberichtsbogen sechs Deutsche wären", sagte Bauermann dem Onlineportal der "Berliner Morgenpost".

Als Alternative regte Bauermann eine Beschränkung der Ausländerplätze an: "Höchstens sechs in der BBL, vier in der Pro A, zwei in der Pro B."

Bauermann fordert Umdenken

Grundsätzlich müsse ein Umdenken stattfinden, sagte Bauermann.

"Wir müssen endlich von dem Denken wegkommen, dass jeder besser Basketball spielen kann als wir Deutsche. Das stimmt nicht. Lasst die Jungen spielen, und sie werden es mit Leistung danken."

Alle Ergebnisse der BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung