Schwimmen

Laure Manaudou nimmt sich Auszeit

SID
Mittwoch, 21.01.2009 | 14:01 Uhr
Laure Manaudou hat ihre Schwimm-Saison bereits beendet
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Laure Manaudou hat wenige Wochen nach Beginn des WM-Jahres ihren Rückzug für diese Saison bekannt gegeben. Ihre Karriere will die Doppel-Weltmeisterin aber fortsetzen.

Die von mentalen Problemen und Verletzungen belastete Doppel-Weltmeisterin Laure Manaudou hat wenige Wochen nach Beginn des WM-Jahres ihren Rückzug für diese Saison bekannt gegeben. Die 22-jährige Französin will eine Wettkampfpause einlegen, die Karriere allerdings noch nicht beenden.

"Laure fühlt sich ausgelaugt"

"Laure fühlt sich völlig ausgelaugt und hat die Freude am Schwimmen verloren. Deshalb kann sie im Moment nicht die physischen und mentalen Qualitäten aufbieten, die man für Topleistungen braucht", teilte Manaudous Anwalt Didier Poulmaire in einem offiziellen Statement mit.

"Sie legt nur eine Pause ein, ihre Karriere will sie definitiv noch nicht beenden", verkündete anschließend Paul Leccia, der Vorsitzende von Manaudous derzeitigem Verein in Marseille.

Fünf Vereinswechsel seit Mai 2007

Die Freistil-Spezialistin hatte seit der Trennung von ihrem langjährigen Trainer Philippe Lucas im Mai 2007 nur noch Rückschläge hinnehmen müssen. Fünfmal wechselte die 400-m-Olympiasiegerin von Athen in diesem Zeitraum den Verein, hinzu kamen private Schwierigkeiten und die Trennung von Lebenspartner Luca Marin.

Schulterverletzung als weiteres Handicap

Als weiteres Handicap erwies sich eine hartnäckige Schulterverletzung, die sie schon bei den Olympischen Spielen in China behinderte. Peking endete für die Französin in einem Desaster.

In diesem Jahr wollte Manaudou eigentlich ihre WM-Titel über 200- und 400-m-Freistil bei den Weltmeisterschaften in Rom verteidigen.

Erstmals 400-m-Weltmeisterin war sie schon 2005.

Wird Manaudou ihre Karriere fortsetzen? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung