Segeln: America's-Cup-Profi will nach London

Kröger träumt von Olympia 2012

SID
Montag, 05.01.2009 | 12:52 Uhr
Tim Kröger peilt mit Johannes Polgar die Olympia-Teilnahme 2012 an
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der 44 Jahre alte America's-Cup-Profi Tim Kröger will sich nach knapp 20 Jahren noch einmal für Olympia qualifizieren. Erste Gespräche zur Finanzierung des Projekts laufen bereits.

Gut 20 Jahre nach der verpassten Qualifikation für die Olympischen Spiele 1988 in Seoul kehrt der Hamburger America's-Cup-Profi Tim Kröger in die olympischen Segelklassen zurück und träumt von einer Teilnahme an den Spielen 2012 in London. An der Seite von Steuermann Johannes Polgar geht der 44-Jährige künftig als Vorschoter im Starboot aufs Wasser.

Polgar hatte bei den Olympia-Regatten 2008 in Qingdao gemeinsam mit Florian Spalteholz den achten Platz im Tornado belegt.

Finanzierung nicht sicher

"Wir bringen beide viel Ehrgeiz und Erfahrung mit. Mich reizt es enorm, 20 Jahre nach meiner verfehlten Olympiaqualifikation im Soling noch einmal in einem klassischen Kielboot ernsthaft anzugreifen. Dafür habe ich einen sehr talentierten Steuermann als großartigen Partner gefunden", sagte Kröger, dessen Pläne für eine dritte Teilnahme am America's Cup aufgrund der unsicheren Zukunft der Veranstaltung derzeit auf Eis liegen.

"Ich trage den Cup weiter im Hinterkopf. Aber jetzt werde ich meine Energie und Kraft auf die Olympiakampagne richten", sagte der zweimalige Weltumsegler, der momentan mit dem 13 Jahre jüngeren Polgar an der Finanzierung des gemeinsamen Projekts arbeitet: "Wir führen sehr vielversprechende Gespräche und sind optimistisch, die erforderlichen Gelder einsammeln zu können."

Polgar: "Die EM kommt vielleicht etwas früh für uns"

Die ersten Trainingseinheiten hat das Duo bereits hinter sich. Unter Wettkampfbedingungen wollen Polgar/Kröger bei der Regatta Princesa Sofia vom 4. bis zum 10. April vor Mallorca ihr Debüt geben.

Den Saisonhöhepunkt bildet die Europameisterschaft vom 4. bis zum 11. Juli vor Kiel. "Die EM kommt vielleicht etwas früh für uns, aber sie findet in unserem Heimatrevier statt und wir werden höchst motiviert angreifen", verspricht Polgar.

Teamname mit Bedeutung

Auch bei der WM im schwedischen Varberg (30. Juli bis 9. August) will das neue Team, das sich in Anlehnung an das gemeinsame Geburtsdatum 25. August den Namen "JT2508" gegeben hat, an den Start gehen.

"Wir müssen geduldig sein und können nicht sofort mit Spitzenresultaten rechnen", sagt Polgar: "Aber wir können uns 2009 sicher schon einige gute Platzierungen erkämpfen." Bis 2010 will das Duo aus Hamburg die Kaderkriterien erfüllt haben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung